Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS/Ausgangssperre: Pariser Bürgermeisterin appelliert an 'Bürgersinn'

PARIS (dpa-AFX) - Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo und Polizeipräfekt Didier Lallement haben die Bewohner der französischen Hauptstadt aufgefordert, die verhängte Ausgangssperre disziplinierter einzuhalten. In einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung appellierten sie an die Verantwortung und den "Bürgersinn" der Pariserinnen und Pariser im Kampf gegen das Coronavirus. Die Menschen sollten nur nach draußen gehen, wenn es unbedingt nötig sei, wurde betont. Sie kritisierten, dass einige Orte in der Stadt immer noch zu bevölkert seien.

Sportliche Aktivitäten wie Joggen oder ein Spaziergang mit dem Hund sollten in der Umgebung des Wohnorts stattfinden, betonten Hidalgo und Lallement. Die Polizei werde die Einhaltung der Vorgaben streng kontrollieren. Die Franzosen dürfen landesweit seit Dienstagmittag nur aus triftigen Gründen vor die Tür, dafür müssen sie bei jedem Ausgang ein Formular ausfüllen und dieses bei sich tragen. Erlaubt sind beispielsweise Lebensmittel einkaufen, zur Arbeit fahren und allein Sport machen. Die Ausgangssperre galt zunächst für 15 Tage.

Gesundheitsdirektorin Geneviève Chêne schloss eine Verlängerung aber nicht aus. Es sei "sehr wahrscheinlich notwendig", die Ausgangssperre auf bis zu vier Wochen zu verlängern, um eine Änderung in der Coronavirus-Pandemie in Frankreich zu sehen, sagte Chêne dem Radiosender Franceinfo. Die Dynamik hänge aber auch von der Einhaltung der Vorgaben zur Eindämmung ab, sagte Chêne.