Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    12.053,21
    -61,15 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.296,80
    -21,40 (-0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    28.725,51
    -500,09 (-1,71%)
     
  • Gold

    1.674,10
    +2,10 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    0,9773
    -0,0028 (-0,28%)
     
  • BTC-EUR

    19.680,45
    -56,63 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    437,24
    -6,19 (-1,40%)
     
  • Öl (Brent)

    82,79
    +3,30 (+4,15%)
     
  • MDAX

    22.140,37
    -229,65 (-1,03%)
     
  • TecDAX

    2.661,08
    -9,74 (-0,36%)
     
  • SDAX

    10.383,06
    -139,63 (-1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.215,79
    +278,58 (+1,07%)
     
  • FTSE 100

    6.853,41
    -40,40 (-0,59%)
     
  • CAC 40

    5.713,42
    -48,92 (-0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.575,62
    -161,88 (-1,51%)
     

USA sagen Ukraine weitere Militärhilfe zu

RAMSTEIN (dpa-AFX) - Die USA haben der Ukraine weitere Militärhilfe für den Krieg gegen Russland zugesagt. Es gehe um ein neues Waffenpaket mit einem Volumen von rund 675 Millionen Dollar (etwa 676 Mio. Euro), sagte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin am Donnerstag auf dem US-Militärstützpunkt im rheinland-pfälzischen Ramstein.

Austin hatte dort die Mitglieder der sogenannten Ukraine-Kontaktgruppe zu einer Konferenz eingeladen, an der etwa auch Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg teilnahmen.

US-Präsident Joe Biden hatte erst Ende August Unterstützung für die Ukraine im Umfang von knapp drei Milliarden Dollar (rund drei Milliarden Euro) angekündigt. Damit könne Kiew Luftabwehrsysteme, Artilleriesysteme und Munition, Drohnen und Radare erwerben, "um sich langfristig verteidigen zu können".

Russland führt seit dem 24. Februar einen Angriffskrieg gegen das Nachbarland Ukraine. Als Reaktion verhängten europäische Staaten sowie die USA beispiellose Sanktionen gegen Moskau.