Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.111,48
    -330,06 (-0,86%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.087,93
    +866,38 (+1,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.431,30
    -24,57 (-1,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.737,08
    -183,50 (-1,08%)
     
  • S&P 500

    5.235,48
    -31,47 (-0,60%)
     

dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 06.05.2024 - 17.00 Uhr

ROUNDUP: Unternehmensstimmung im Euroraum erreicht höchsten Stand seit Mai 2023

LONDON - Die Unternehmensstimmung im Euroraum hat sich im April weiter verbessert. Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global stieg zum Vormonat um 1,4 Punkte auf 51,7 Zähler, wie S&P am Montag in London nach einer zweiten Umfragerunde mitteilte. Eine erste Schätzung wurde leicht nach oben revidiert. Der Indikator stieg damit auf den höchsten Stand seit Mai 2023 und liegt so weiter über der wichtigen 50-Punkte-Marke, die wirtschaftliche Schrumpfung von Wachstum trennt.

Pistorius: Verteidigungshaushalt muss um mehrere Milliarden steigen

HAMBURG - Verteidigungsminister Boris Pistorius pocht inmitten der laufenden Haushaltsverhandlungen auf eine Erhöhung seines Etats um mehrere Milliarden Euro. Eine verlässliche Verteidigung brauche einen verlässlichen und nachhaltigen Haushalt. "Für mich steht daher fest, dass an der dauerhaften Investition von mindestens zwei Prozent unserer nationalen Wirtschaftsleistung in unsere Bündnis- und Landesverteidigungsfähigkeit kein Weg vorbeiführt", sagte der SPD-Politiker am Montag beim 74. Übersee-Tag in Hamburg weiter. "Unsere gemeinsame Sicherheit kostet. Aber ich bin überzeugt, es ist gut investiertes Geld, weil gerade wir in Deutschland wissen, welchen Wert das Versprechen gemeinsamer Sicherheit hat."

WERBUNG

ROUNDUP: Handel und Kriege im Fokus bei Xi-Besuch in Frankreich

PARIS - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat China wegen Handelsverzerrungen mit Abwehrmaßnahmen gedroht und entschlosseneres Handeln mit Blick auf Russlands Krieg in der Ukraine gefordert. "Wir werden unsere Firmen verteidigen, wir werden unsere Wirtschaft verteidigen, wir werden nie zögern das zu tun, wenn das nötig ist", sagte von der Leyen nach einem Dreiertreffen mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Montag in Paris. "Ein China, das fair spielt, ist gut für uns alle. Gleichzeitig wird Europa nicht zögern, harte Entscheidungen zu treffen, um seine Wirtschaft und seine Sicherheit zu schützen."

Verbraucher in Deutschland optimistisch wie lange nicht

BERLIN - Die Stimmung der Verbraucher in Deutschland ist so gut wie lange nicht. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Konsumbarometer des Handelsverbandes Deutschland (HDE) hervor. Demnach ist die Stimmung den vierten Monat in Folge gestiegen und liegt auf dem höchsten Stand seit Ende 2021.

Merz will Wende in Wirtschafts- und Sozialpolitik

BERLIN - CDU-Chef Friedrich Merz hat eine Wende in der Wirtschafts- und Sozialpolitik gefordert. "Uns besorgt zutiefst, welche strukturelle Krise die deutsche Wirtschaft gegenwärtig erlebt", sagte er am Montag beim CDU-Parteitag in Berlin. Erwartet werde wieder eine Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik, "die verlässlich ist und die vor allem die Fleißigen nicht bestraft, sondern belohnt". Die CDU widerspreche allen, die "von einem Schlaraffenland träumen, in dem höhere Löhne, mehr Freizeit und mehr Sicherheit gleichzeitig zu haben sind".

Sentix: Konjunkturstimmung steigt auf höchsten Stand seit gut zwei Jahren

LIMBURG - Die wirtschaftlichen Perspektiven im Euroraum hellen sich weiter auf. Der vom Analyseinstitut Sentix erhobene Konjunkturindikator stieg im Mai zum siebten Mal in Folge. Dies teilte Sentix am Montag in Limburg mit. Die Kennzahl erhöht sich um 2,3 Punkte auf minus 3,6 Punkte. Das ist der höchste Wert seit Februar 2022. Sowohl die Lageeinschätzung als auch die Erwartungshaltung zogen erneut an.

Kundenhinweis:
ROUNDUP: Sie lesen im Konjunktur-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jsl