Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 41 Minuten
  • DAX

    13.935,53
    +15,78 (+0,11%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.653,72
    +6,16 (+0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    31.928,62
    +48,38 (+0,15%)
     
  • Gold

    1.857,00
    -8,40 (-0,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0675
    -0,0063 (-0,59%)
     
  • BTC-EUR

    27.887,57
    +270,88 (+0,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    662,01
    +6,18 (+0,94%)
     
  • Öl (Brent)

    111,56
    +1,79 (+1,63%)
     
  • MDAX

    28.854,61
    -39,72 (-0,14%)
     
  • TecDAX

    3.036,07
    -23,91 (-0,78%)
     
  • SDAX

    13.122,33
    -122,94 (-0,93%)
     
  • Nikkei 225

    26.677,80
    -70,34 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.518,03
    +33,68 (+0,45%)
     
  • CAC 40

    6.258,70
    +5,56 (+0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.264,45
    -270,83 (-2,35%)
     

USA sagen Ukraine internationale Unterstützung über Krieg hinaus zu

·Lesedauer: 1 Min.

RAMSTEIN (dpa-AFX) - US-Verteidigungsminister Lloyd Austin hat der Ukraine internationale Unterstützung auch über den russischen Angriffskrieg hinaus zugesagt. "Wir sind hier, um der Ukraine zu helfen, den Kampf gegen Russlands ungerechte Invasion zu gewinnen und die Verteidigung der Ukraine für die Herausforderungen von morgen aufzubauen", sagte er am Dienstag auf dem US-Militärstützpunkt im rheinland-pfälzischen Ramstein.

Austin hatte dort 40 Staaten zu einer Ukraine-Konferenz eingeladen, an der etwa auch Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) und ihr ukrainischer Kollege Olexij Resnikow teilnahmen.

Die Bedeutung von Russlands "imperialer Aggression" gehe über die Ukraine und über Europa hinaus, sagte Austin. Die Invasion sei eine Herausforderung für jeden freien Menschen überall. Hingegen sei der Widerstand der Ukraine eine Inspiration für die freie Welt. Der russische Präsident Wladimir Putin habe sich nie vorstellen können, dass die Welt so geeint hinter der Ukraine zusammenkommen könnte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.