Deutsche Märkte schließen in 51 Minuten
  • DAX

    12.655,09
    -348,26 (-2,68%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.425,12
    -89,20 (-2,54%)
     
  • Dow Jones 30

    30.589,07
    -440,24 (-1,42%)
     
  • Gold

    1.813,70
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0424
    -0,0020 (-0,19%)
     
  • BTC-EUR

    18.256,78
    -1.160,31 (-5,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    407,42
    -24,05 (-5,57%)
     
  • Öl (Brent)

    106,41
    -3,37 (-3,07%)
     
  • MDAX

    25.498,96
    -881,89 (-3,34%)
     
  • TecDAX

    2.851,48
    -56,34 (-1,94%)
     
  • SDAX

    11.719,89
    -355,69 (-2,95%)
     
  • Nikkei 225

    26.393,04
    -411,56 (-1,54%)
     
  • FTSE 100

    7.122,37
    -189,95 (-2,60%)
     
  • CAC 40

    5.879,10
    -152,38 (-2,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.927,89
    -250,01 (-2,24%)
     

USA hoffen bei Atomtest Nordkoreas auf Kooperation mit China

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die USA setzen angesichts eines befürchteten Atomwaffentests Nordkoreas auf eine Zusammenarbeit mit China. "Ich denke, dass dies ein Bereich ist, in dem die Vereinigten Staaten und China in der Vergangenheit kooperiert haben und in der Lage waren, mit gleich gerichteten Interessen zusammenzuarbeiten", sagte eine Mitarbeiterin des Weißen Hauses am Montag. Zuvor hatten der Sicherheitsberater von US-Präsident Joe Biden, Jake Sullivan, und Chinas oberster Außenpolitiker Yang Jiechi in Luxemburg miteinander gesprochen. Sullivan habe in dem rund viereinhalbstündigen Gespräch sehr deutlich gemacht, dass die beiden Länder bei diesem Thema in der Lage sein sollten, zu kooperieren, so das Weiße Haus.

Die Vereinigten Staaten hatten Ende Mai nach erneuten nordkoreanischen Tests mit atomwaffenfähigen Raketen versucht, die internationalen Sanktionen gegen Pjöngjang zu verschärfen. Eine entsprechende Resolution scheiterte aber an einem doppelten Veto von China und Russland im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.

Sullivan habe sich in dem Gespräch mit Yang besorgt darüber gezeigt, hieß es weiter aus dem Weißen Haus. Bei einem Atomtest Nordkoreas aber erwarten westliche Diplomaten im Sicherheitsrat eine größere Bereitschaft Pekings zur Kooperation.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.