Deutsche Märkte geschlossen

USA: Erzeugerpreise fallen stark wegen Benzinpreis-Einbruch

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Produzentenpreise infolge einbrechender Benzinpreise massiv gefallen. Wie das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte, lagen die Erzeugerpreise im April 1,2 Prozent unter dem Niveau im Vorjahresmonat. Das ist der stärkste Rückgang seit November 2015. Analysten hatten einen wesentlich geringeren Rückgang um 0,4 Prozent erwartet.

Im Monatsvergleich sanken die Preise, die Hersteller für ihre Waren erhalten, um 1,3 Prozent. So stark war das Preisniveau nicht mehr gesunken seit der Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahr 2009. Auch hier wurden die Markterwartungen deutlich verfehlt.

Zwei Drittel des Preisrückgangs könne durch den starken Rückgang der Benzinpreise erklärt werden, teilte das Ministerium mit. Diese seien um 56,6 Prozent gefallen und damit so stark wie noch nie seit Erhebung der Daten im Jahr 1947. Ein Großteil des Einbruchs dürfte auf den massiven Rückgang der Rohölpreise zurückzuführen sein. Hinzu kommt die schwache Nachfrage wegen der Corona-Pandemie.