Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.315,75
    +106,17 (+0,21%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

USA: Einzelhandelsumsätze fallen überraschend deutlich

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - In den USA sind die Einzelhandelsumsätze im Februar stärker als erwartet gefallen. Die Umsätze seien um 3,0 Prozent im Monatsvergleich gesunken, teilte das Handelsministerium am Dienstag in Washington mit. Volkswirte hatten im Schnitt nur einen Rückgang um 0,5 Prozent erwartet.

Allerdings fiel der Anstieg im Vormonat stärker als bisher bekannt aus. Im Januar sind die Einzelhandelsumsätze demnach um revidierte 7,6 Prozent gestiegen, nachdem zunächst ein Anstieg um 5,3 Prozent ermittelt worden war.

Überraschend gefallen sind die Umsätze ohne Autoverkäufe. Sie gaben im Februar um 2,7 Prozent nach. Hier hatten Volkswirte mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet.