Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 44 Minuten

USA: Einkommen und Konsumausgaben steigen stärker als erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Haushalte haben im September mit höheren Einkommen die Konsumausgaben stärker als erwartet gesteigert. Die Einkommen legten im Monatsvergleich um 0,9 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Analysten hatten im Schnitt nur einen Zuwachs um 0,4 Prozent erwartet. Im August waren die Einkommen noch um 2,5 Prozent gesunken.

Die Konsumausgaben sind im September ebenfalls gestiegen. Hier meldete das Ministerium für September einen Zuwachs um 1,4 Prozent im Monatsvergleich, während Analysten mit einem Plus von 1,0 Prozent gerechnet hatten.

Das Ministerium begründete die höheren Einkommen mit einer Verbesserung der Lage am Arbeitsmarkt. Nach dem Corona-Einbruch hatte sich die Lage auf dem amerikanischen Arbeitsmarkt im Sommer ein Stück weit entspannt. Mit den höheren Einkommen konnten auch die Konsumausgaben der Haushalte gesteigert werden.

Die Preisentwicklung zeigte sich hingegen kaum verändert. Der von der US-Notenbank besonders beachtete Preisindex PCE stieg im September zum Vorjahresmonat um 1,4 Prozent, nach 1,3 Prozent im August. Die Kernrate ohne Energie und Lebensmittel stieg von 1,4 auf 1,5 Prozent.