Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,42 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,03 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.836,10
    -6,50 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1348
    +0,0031 (+0,2724%)
     
  • BTC-EUR

    30.416,75
    -3.691,87 (-10,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    870,86
    +628,18 (+258,85%)
     
  • Öl (Brent)

    84,83
    -0,72 (-0,84%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,04 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,45 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,64 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,08 (-2,72%)
     

USA: Beschäftigung im Privatsektor steigt massiv - ADP-Bericht

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Privatwirtschaft hat im Dezember eine unerwartet hohe Anzahl von Stellen geschaffen. Gegenüber dem Vormonat seien 807 000 Beschäftigte hinzugekommen, teilte der Arbeitsmarktdienstleister ADP am Mittwoch in Washington mit. Damit ist der Stellenzuwachs etwa doppelt so stark ausgefallen wie Analysten im Schnitt erwartet hatten.

Der Stellenzuwachs war so stark wie seit dem vergangenen Mai nicht mehr. Im Vormonat November waren 505 000 Arbeitsplätze in der amerikanischen Privatwirtschaft geschaffen worden.

Neue Arbeitsplätze entstanden vor allem im lange coronageplagten Dienstleistungssektor. Dort wuchs die Beschäftigung um 669 000 Stellen. Im verarbeitenden Gewerbe kamen hingegen nur 138 000 Stellen hinzu. Die Industrie litt bis zuletzt unter erheblichen Lieferengpässen bei Rohstoffen und Vorprodukten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.