Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 38 Minuten
  • DAX

    17.785,30
    -241,28 (-1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.921,41
    -63,07 (-1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    37.735,11
    -248,13 (-0,65%)
     
  • Gold

    2.387,50
    +4,50 (+0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,0619
    -0,0007 (-0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.649,98
    -2.875,45 (-4,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,35
    -0,06 (-0,07%)
     
  • MDAX

    26.022,62
    -424,52 (-1,61%)
     
  • TecDAX

    3.290,36
    -43,96 (-1,32%)
     
  • SDAX

    14.025,10
    -232,98 (-1,63%)
     
  • Nikkei 225

    38.471,20
    -761,60 (-1,94%)
     
  • FTSE 100

    7.843,08
    -122,45 (-1,54%)
     
  • CAC 40

    7.945,80
    -99,31 (-1,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.885,02
    -290,08 (-1,79%)
     

USA: Baubeginne steigen kräftig - Genehmigungen legen auch zu

WASHINGTON (dpa-AFX) -Die US-Bauwirtschaft hat sich im Februar überraschend stark entwickelt und den schwachen Jahresauftakt größtenteils wettgemacht. Die Zahl der neu begonnenen Wohnungsbauten stieg im Monatsvergleich um 10,7 Prozent, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Volkswirte hatten im Schnitt einen Anstieg um 8,2 Prozent erwartet.

Der deutliche Anstieg der Baubeginne im Februar folgte auf einen schwachen Jahresauftakt. Allerdings war der Dämpfer im Januar nicht so stark wie bisher bekannt. Das Ministerium revidierte die Daten. Demnach ist der Rückgang mit 12,3 Prozent etwas schwächer ausgefallen war als die ursprünglich gemeldeten 14,8 Prozent.

Die Baugenehmigungen in den USA sind ebenfalls stärker als erwartet gestiegen. Sie legten im Februar um 1,9 Prozent zu. Hier war nur ein Anstieg um 0,5 Prozent prognostiziert worden. Die Genehmigungen laufen den Baubeginnen zeitlich voraus und geben einen Hinweis auf die zu erwartende Bautätigkeit.