Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.169,62
    +212,87 (+0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.380,97
    -36,90 (-2,60%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

US-Telekomanbieter Verizon legt überraschend gutes Quartal hin - Aktie zieht an

NEW YORK (dpa-AFX) -Der US-Telekomkonzern Verizon US92343V1044 hat im dritten Quartal dank einer hohen Nachfrage nach Festnetzinternet und einem Schub aus dem Geschäftskundensegment überraschend gut abgeschnitten. Rund 384 000 neue Festnetzverträge nach Abzug von Kündigungen verzeichnete das Unternehmen, wie es am Dienstag in New York mitteilte. Der Wert übertraf die durchschnittlichen Analystenerwartungen deutlich. Die Verizon-Aktie legte vorbörslich um 3,8 Prozent zu.

Auch bei den Mobilfunkkunden überraschte Verizon und gewann rund 100 000 Verträge netto hinzu. Allerdings ist das nur ein Bruchteil dessen, was der Konkurrent AT&T US00206R1023 vergangene Woche bekanntgegeben hatte.

Das bereinigte Ergebnis je Aktie bei Verizon fiel gegenüber dem Vorjahreszeitraum um zehn Cent auf 1,22 US-Dollar. Branchenexperten hatten mit noch weniger gerechnet. Das Management hob zudem das Ziel für den freien Mittelzufluss 2023 an.

In der vergangenen Woche hatte US-Rivale AT&T US00206R1023 die Jahresprognose angehoben und mit einer weit höheren Anzahl an Neuverträgen im dritten Quartal überrascht. Zwischen Juli und September lockte der Konzern fast 470 000 neue Kunden an. In den vergangenen Jahren hatten sich die drei großen US-Telekomanbieter gegenseitig immer wieder Kunden streitig gemacht, teils mit ausgeprägten Rabattaktionen. Die Deutsche-Telekom-Tochter DE0005557508 T-Mobile US US8725901040 ist an diesem Mittwoch mit Quartalszahlen an der Reihe.