Deutsche Märkte öffnen in 55 Minuten

US-Regierung veröffentlicht Arbeitsmarktbericht für Oktober

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Nur wenige Tage nach den Präsidentschaftswahlen steht in den USA am Freitag (14.30 Uhr MEZ) der Arbeitsmarktbericht für Oktober an. Experten gehen davon aus, dass sich die Erholung nach dem historischen Einbruch zu Beginn der Corona-Krise fortgesetzt, aber weiter an Schwung verloren hat. Analysten rechnen im Schnitt mit einem Rückgang der Erwerbslosenquote von 7,9 auf 7,7 Prozent. Zudem werden rund 590 000 neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft erwartet. Das würde bedeuten, dass die positive Entwicklung der Vormonate zwar anhält, der Aufwärtstrend sich aber erneut erheblich abschwächt.

Die Corona-Pandemie hatte die US-Wirtschaft in wesentlichen Teilen zum Stillstand gebracht, was die Arbeitslosenquote im April auf mehr als 14 Prozent in die Höhe schießen ließ. Damit erreichte sie den höchsten Wert seit Beginn der Aufzeichnungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Seitdem wurde zwar viel Boden wieder gutgemacht, doch die Beschäftigung ist noch immer deutlich vom Niveau vor der Krise entfernt. Angesichts einer neuen Welle von Corona-Infektionen scheint die Lage am Jobmarkt wieder kritischer, auch wenn ein neuer großer Lockdown in den USA derzeit als unwahrscheinlich gilt.