Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,07 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.334,50
    -2,70 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.448,19
    -138,55 (-0,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.483,12
    +15,02 (+1,02%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,56 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,14 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,09 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Novartis übernimmt Mariana Oncology, um hochpräzise Radiopharmazeutika für die Behandlung von Krebserkrankungen voranzubringen

Mit der Übernahme von Mariana Oncology mit einem potenziellen Gesamtwert von bis zu 1,75 Milliarden US-Dollar haben zwei Unternehmen zusammengefunden, die bei der Entwicklung neuartiger Radiopharmazeutika führend sind

WATERTOWN (Massachusetts/USA), May 02, 2024--(BUSINESS WIRE)--Mariana Oncology, ein voll integriertes Biotechnologieunternehmen, das ein neues Zeitalter radiopharmazeutischer Innovationen zur Behandlung von Krebserkrankungen einläutet, meldete heute, dass es für die Übernahme eine Vorabzahlung von USD 1 Mrd. und bis zu USD 750 Mio. in Form von potenziellen Meilensteinzahlungen von Novartis erhalten wird. Durch die Übernahme verbinden sich die innovative radiopharmazeutische Pipeline und Plattform von Mariana Oncology mit dem ausgewiesenen Know-how von Novartis im Bereich der klinischen Entwicklung und Vermarktung.

Mariana Oncology hat ein robustes Portfolio neuartiger peptidbasierter Radiopharmazeutika entwickelt, die auf ein breites Spektrum solider Tumorerkrankungen abzielen. Das Unternehmen hat in Produktionskapazitäten, eine umfassende Isotopenversorgungskette und neuartige Formulierungen investiert, um die Haltbarkeit der Endprodukte zu verbessern. Bei MC-339, dem am weitesten fortgeschrittenen Programm des Unternehmens, handelt es sich um eine neuartige Radioligandentherapie (RLT) zur Behandlung von kleinzelligen Lungenkarzinomen.

„Novartis ist in der Vermarktung von Radiopharmazeutika ein etablierter Marktführer. Das Unternehmen verfügt über erstklassige Mitarbeitende und globale Reichweite. Gemeinsam bieten wir Kompetenzen in einer überzeugenden Kombination an", so Simon Read, Gründer und CEO von Mariana Oncology. „In der kurzen Zeit seit Gründung des Unternehmens hat das Team von Mariana Oncology eine führende radiopharmazeutische Forschungsplattform und eine innovative Pipeline entwickelt. Unsere Strategie ist darauf ausgerichtet, die speziellen Herausforderungen einer durchgängigen radiopharmazeutischen Forschung und Entwicklung zu meistern und die Medikamente schließlich den Patienten bereitstellen zu können. Sowohl Mariana als auch Novartis haben sich zum Ziel gesetzt, einen grundlegenden Wandel bei der Behandlung von Krebserkrankungen herbeizuführen. Gemeinsam wird es uns besser gelingen, dieses Ziel zu erreichen."

WERBUNG

„Die Übernahme von Mariana Oncology bringt Novartis Fachkräfte mit herausragender Qualifikation und neue Kompetenzen im Bereich der therapeutischen Radioligandenforschung, die unsere umfangreichen internen Anstrengungen im Bereich der allgemeinen Forschung und der Arzneimittelforschung sowie unsere Kompetenzen in der translationalen und klinischen Entwicklung ergänzen", so Shiva Malek, PhD, Global Head of Oncology for Biomedical Research bei Novartis. „Es handelt sich um eine ideale Kombination. Wir freuen uns darauf, weiterhin gemeinsam richtungsweisende wissenschaftliche Arbeit zu betreiben und Erkenntnisse aus der Radioligandentherapie in die klinische Entwicklung einzubringen, um Patienten transformative Therapien anbieten zu können."

Mariana wurde 2021 von Atlas Venture, Access Biotechnology und RA Capital Management gegründet und konnte zusätzliche Mittel von anderen führenden Investoren wie etwa DeepTrack Capital und Forbion sichern.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen.

Centerview Partners LLC war als Finanzberater und Goodwin Procter als Rechtsberater für Mariana Oncology bei der Transaktion tätig.

Über Mariana Oncology
Mariana Oncology ist ein voll integriertes radiopharmazeutisches Unternehmen, das für einen neuen Behandlungsstandard in der Krebstherapie Pionierarbeit leistet. Es handelt sich um zielgerichtete peptidbasierte Radioligandentherapeutika (RLTs), die die Tumorpenetration maximieren und gleichzeitig die Toxizität minimieren. Mariana beschäftigt einige der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der radiopharmazeutischen Wissenschaft und Produktion, die bei der Erforschung, Entwicklung und Bereitstellung von Radioligandentherapeutika richtungsweisende Innovationen hervorbringen. Das Unternehmen hat ein Portfolio neuartiger Radiopharmazeutika entwickelt, die auf ein breites Spektrum schwer behandelbarer Krebserkrankungen abzielen. Beim am weitesten fortgeschrittenen Programm von Mariana, MC-339, handelt es sich um ein Actinium-basiertes Radioligandentherapeutikum, das für die Behandlung von kleinzelligen Lungenkarzinomen untersucht wird.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240502192164/de/

Contacts

Kontaktadresse für Medienvertreter:
media@marianaoncology.com

Ansprechpartner für Investoren:
Chris Brinzey, ICR Westwicke
chris.brinzey@westwicke.com