Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.524,63
    -3.711,17 (-7,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

US-Notenbank startet Ausstieg aus Anleihekäufen

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed beginnt mit dem Ausstieg aus ihren zur Konjunkturbelebung aufgelegten Wertpapierkäufen. Die Käufe sollen im November und Dezember um jeweils 15 Milliarden US-Dollar reduziert werden, teilte die Federal Reserve am Mittwoch in Washington nach ihrer Zinssitzung mit. Weitere Reduzierungen in gleicher Höhe seien im kommenden Jahr wahrscheinlich, sie sollen sich aber an der wirtschaftlichen Entwicklung orientieren.

Bisher kauft die Fed jeden Monat für 120 Milliarden Dollar festverzinsliche Wertpapiere. Die Summe verteilt sich auf 80 Milliarden Dollar für Staatsanleihen und auf 40 Milliarden Dollar für hypothekenbesicherte Wertpapiere. Die Käufe von Staatsanleihen sollen im November und Dezember um jeweils 10 Milliarden Dollar reduziert werden, die Käufe von Hypothekenpapiere um jeweils 5 Milliarden Dollar.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.