Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 20 Minuten

US-Notenbank: Anleihekäufe werden fortgesetzt bis Fortschritte erreicht

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON(dpa-AFX) - Die US-Notenbank Fed hat angesichts der weiter schwelenden Corona-Krise ihre Handlungsbereitschaft bekräftigt. Die Fed werde all ihre Instrumente nutzen, um die amerikanische Wirtschaft in dieser "herausfordernden Zeit" zu stützen, heißt es in einer Erklärung zum Zinsentscheid der Notenbank vom Mittwoch.

Die milliardenschweren Anleihekäufe sollen solange fortsetzen werden, bis "substanzielle Fortschritte" bei den Zielen der Fed erreicht seien. Auf diese Klarstellung hatten Beobachter gewartet. Die Wertpapierkäufe zur Konjunkturstützung sollen aber zunächst mit dem bisherigen Tempo und der bisherigen Zusammensetzung fortgeführt werden, schreibt die Fed. An ihren Zinsen änderte die Fed nichts: Der Leitzins liegt knapp über der Nulllinie.

"Die Entwicklung der Wirtschaft hängt stark vom weiteren Verlauf der Virus-Krise ab", erklärte die Fed. Die wirtschaftliche Aktivität, die Beschäftigung und die Inflation würden durch die Krise belastet. Der Wirtschaftsausblick sei durch erhebliche Risiken durch die Pandemie gekennzeichnet.

Das politische Umfeld für die Fed könnte etwas einfacher werden. Die US-Präsidentschaftswahl ist entschieden. Allerdings konnten sich die großen US-Parteien bisher nicht auf ein neues Konjunkturprogramm verständigen. Zuletzt stieg die Hoffnung zwar wieder, eine Einigung ist aber ungewiss. Die Fed hatte mehr Unterstützung von der Finanzpolitik gefordert.