Deutsche Märkte öffnen in 42 Minuten
  • Nikkei 225

    28.523,26
    -110,20 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    30.930,52
    +116,26 (+0,38%)
     
  • BTC-EUR

    29.244,34
    -324,70 (-1,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    705,33
    -9,87 (-1,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.197,18
    +198,68 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    3.798,91
    +30,66 (+0,81%)
     

US-Anleihen: Verluste - Rendite Zehnjähriger erstmals seit März über 1 Prozent

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch angesichts der sich abzeichnenden demokratischen Mehrheit im US-Senat deutliche Verluste erlitten. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) sackte um 0,41 Prozent auf 137,26 Punkte ab. Im Gegenzug stieg die Rendite der zehnjährigen Anleihe auf 1,03 Prozent und damit erstmals seit März wieder über die Marke von einem Prozent. An der Wall Street erreichten die Standardwerte-Indizes Dow Jones Industrial und S&P 500 Höchststände.

Nach einer Stichwahl im Bundesstaat Georgia kann der designierte US-Präsident Joe Biden auf eine knappe Mehrheit seiner demokratischen Partei im Senat hoffen. Damit würde diese neben dem Repräsentantenhaus auch die zweite Parlamentskammer dominieren, was Biden die Durchsetzung seiner politischen Agenda erleichtern würde.