Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.166,75
    +2.774,95 (+4,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.377,55
    +46,66 (+3,51%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

US-Anleihen: Notierungen drehen leicht ins Minus

NEW YORK (dpa-AFX) -Nach anfänglichen Gewinnen haben US-Staatsanleihen am Freitag ins Minus gedreht. Der Terminkontrakt für zehnjährige Anleihen (T-Note-Future) gab im späten Handel um 0,06 Prozent auf 110,48 Punkte moderat nach. Die Rendite zehnjähriger Staatspapiere belief sich auf 4,26 Prozent. Die Bewegungen hielten sich in engen Grenzen.

Gegenwind für Anleihen gab es von Konjunkturdaten. Eine an den Finanzmärkten stark beachtete Umfrage unter Einkäufern in US-Unternehmen förderte im Juni eine optimistischere Stimmung zutage als von Experten erwartet. Sowohl im Dienstleistungssektor als auch in der Industrie fielen die Umfragewerte besser aus als im Vorfeld angenommen.