Deutsche Märkte öffnen in 29 Minuten

US-Anleihen: Kursgewinne abgebröckelt

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die im frühen Geschäft vor allem von längerlaufenden US-Staatsanleihen erzielten Kursgewinne sind am Montag im Handelsverlauf deutlich geschrumpft. Dazu trugen auch Aussagen der US-Notenbank Fed zum Kauf von Unternehmensanleihen bei. Die nachlassende Risikoscheu der Anleger ließ die Nachfrage nach den als sicher geltenden US-Rentenpapieren sinken. Zu Beginn hatten noch die Sorgen über eine zweite Coronavirus-Welle die Finanzmärkte dominiert.

Zweijährige Anleihen verharrten wie schon im frühen Handel bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,189 Prozent. In längeren Laufzeiten verteidigten die Staatsanleihen ihre anfangs noch spürbaren Gewinne jedoch nicht. Fünfjährige Anleihen standen zuletzt mit 99 19/32 Punkten unverändert. Ihre Rendite betrug 0,328 Prozent. Gleiches galt für die richtungweisenden zehnjährigen Anleihen mit 99 8/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,703 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen noch 7/32 Punkte auf 95 7/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,447 Prozent.