Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    49.689,83
    +230,98 (+0,47%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

US-Anleihen: Ins Plus gedreht - Zweifel an Zinswende

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Anleihen sind am Montag im Handelsverlauf ins Plus gedreht. Zunächst waren sie vor dem Hintergrund starker Konjunkturdaten unter Druck geraten. Dann hätten sich aber Zweifel breit gemacht, ob diese für eine Änderung der Notenbankpolitik in den Vereinigten Staaten ausreiche, hieß es am Markt.

Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt über 131 Punkte und notierte bei 131,15 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Anleihen sank auf 1,716 Prozent. Wegen eines Feiertages hatte der Anleihemarkt am Freitag früher als üblich geschlossen. Die US-Aktienbörsen hatten nicht geöffnet.