Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,94 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,73 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    38.673,42
    -1.264,66 (-3,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,57 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,33 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,47 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,98 (+2,32%)
     

US-Anleihen geben nach

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag im späten Handel etwas gefallen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gab um 0,14 Prozent auf 131,93 Punkte nach. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,63 Prozent.

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenreaktion, nachdem die Kurse am Vortag noch gestiegen waren. Insgesamt lief der Handel in eher ruhigen Bahnen. Auch der Konjunkturbericht der US-Notenbank hinterließ im Handel mit US-Anleihen kaum Spuren. Das Wirtschaftswachstum in den USA hat sich laut der Fed zuletzt beschleunigt. Die Wirtschaft sei im Zeitraum von Ende Februar bis Anfang April mit einem moderatem Tempo gewachsen, hieß es im am Mittwoch veröffentlichten Konjunkturbericht (Beige Book).