Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.531,75
    -112,22 (-0,72%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.158,51
    -36,41 (-0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.798,00
    +33,18 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.750,60
    +0,80 (+0,05%)
     
  • EUR/USD

    1,1718
    -0,0029 (-0,25%)
     
  • BTC-EUR

    35.963,41
    -765,93 (-2,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.067,20
    -35,86 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    73,95
    +0,65 (+0,89%)
     
  • MDAX

    35.282,54
    -200,95 (-0,57%)
     
  • TecDAX

    3.901,55
    -50,21 (-1,27%)
     
  • SDAX

    16.836,46
    -171,25 (-1,01%)
     
  • Nikkei 225

    30.248,81
    +609,41 (+2,06%)
     
  • FTSE 100

    7.051,48
    -26,87 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.638,46
    -63,52 (-0,95%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,70
    -4,54 (-0,03%)
     

Untersuchung: Andrew Cuomo soll mehrere Frauen sexuell belästigt haben

·Lesedauer: 1 Min.
Untersuchung: Andrew Cuomo soll mehrere Frauen sexuell belästigt haben
Eine Untersuchung hat ergeben, dass Andrew Cuomo mehrere Frauen sexuell belästigt haben soll. (Bild: imago images/Pacific Press Agency)
Eine Untersuchung hat ergeben, dass Andrew Cuomo mehrere Frauen sexuell belästigt haben soll. (Bild: imago images/Pacific Press Agency)

Eine unabhängige Untersuchung ist zu dem Ergebnis gekommen, dass New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo (63) mehrere Frauen sexuell belästigt haben soll, wie Generalstaatsanwältin Letitia James (62) am 3. August verkündet hat. Laut der Untersuchung habe es unter anderem "unerwünschte und nicht einvernehmliche Berührungen" sowie zahlreiche Anspielungen sexueller Natur gegeben, "die eine feindliche Arbeitsumgebung für Frauen" geschaffen haben sollen. Sie sprach von einem "Klima der Angst".

Mindestens sieben Frauen, die frühere oder aktuelle Regierungsmitarbeiterinnen sind, beschuldigen den Gouverneur sexueller Belästigung, wie die "New York Times" berichtet. Die Untersuchung war eingeleitet worden, nachdem mehrere Frauen erklärt hatten, Cuomo habe sie angeblich sexuell belästigt.

Mehr als 74.000 Beweise ausgewertet

Für den Bericht wurde mit 179 Personen gesprochen. Mehr als 74.000 Beweise, darunter E-Mails, Textnachrichten und Bilder, wurden ausgewertet. Diese Beweise zeichneten ein "zutiefst verstörendes, aber klares Bild", sagte die Generalstaatsanwältin. Cuomo habe die Frauen laut James begrapscht, geküsst, umarmt und sexuelle Anspielungen gemacht.

Die Untersuchung habe eine Ungerechtigkeit ans Tageslicht gebracht, die "bis in die höchsten Ebenen der Regierung" existieren könne. "Aber nichts davon wäre aufgedeckt worden, hätten diese heldenhaften Frauen sich nicht gemeldet." James danke sowohl diesen Frauen für ihren Mut als auch den unabhängigen Ermittlern für deren Professionalität, obwohl sie angegriffen worden seien. Cuomo hatte die Anschuldigungen zuvor zurückgewiesen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.