Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    13.918,07
    +8,80 (+0,06%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.692,12
    -7,73 (-0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    31.613,02
    +90,27 (+0,29%)
     
  • Gold

    1.782,50
    +9,70 (+0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,2093
    +0,0047 (+0,39%)
     
  • BTC-EUR

    42.805,14
    -63,68 (-0,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.056,11
    -3,67 (-0,35%)
     
  • Öl (Brent)

    61,61
    +0,47 (+0,77%)
     
  • MDAX

    32.408,42
    -228,74 (-0,70%)
     
  • TecDAX

    3.530,28
    -13,61 (-0,38%)
     
  • SDAX

    15.525,09
    -102,95 (-0,66%)
     
  • Nikkei 225

    30.236,09
    -56,10 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    6.646,92
    -63,98 (-0,95%)
     
  • CAC 40

    5.746,51
    -19,33 (-0,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.965,50
    0,00 (0,00%)
     

Union Invest mit weniger Zuflüssen, Gewinn - trotz Asset-Rekord

Stephan Kahl
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Bei der zur DZ Bank gehörenden Fondsgesellschaft Union Investment sind Nettozuflüsse und Gewinn in 2020 geringer ausgefallen als im Vorjahr. Dabei war das verwaltete Vermögen zum Jahresende auf den neuen Rekordwert von 385,9 Milliarden Euro gestiegen.

Insgesamt belief sich das Neugeschäft auf 15,1 Milliarden Euro, verglichen mit zuvor 19,4 Milliarden Euro. Davon entfielen 8,8 Milliarden Euro auf Privatkunden und 6,3 Milliarden auf institutionelle Kunden.

Das Ergebnis vor Steuern blieb mit rund 649 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahreswert von 650 Millionen Euro. Das Unternehmen begründete dies mit einem Sondereffekt in 2019. Damals sei die polnischen Tochtergesellschaft Union Investment TFI an die Generali Versicherungsgruppe verkauft worden.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.