Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.728,12
    +144,04 (+0,52%)
     
  • Dow Jones 30

    35.064,25
    +271,58 (+0,78%)
     
  • BTC-EUR

    34.465,04
    +530,11 (+1,56%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.005,54
    +29,64 (+3,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.895,12
    +114,58 (+0,78%)
     
  • S&P 500

    4.429,10
    +26,44 (+0,60%)
     

Umstieg auf E-Fahrzeuge: Brüssel genehmigt Unterstützung für Firmen

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Unternehmen dürfen künftig mit Millionen dabei unterstützt werden, klimafreundlichere Fahrzeuge zu kaufen. Die EU-Kommission genehmigte eine entsprechende deutsche 507-Millionen-Maßnahme, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Die Regelung stehe allen Unternehmen offen und biete direkte Zuschüsse für Nutzfahrzeuge.

So können etwa bis zu 80 Prozent des Preisunterschiedes zwischen einem kohlenstoffärmeren Fahrzeug - etwa ein Elektroauto, ein Plug-in-Hybrid oder Wasserstofffahrzeug - und einem herkömmlichen Diesel-Fahrzeug ausgeglichen werden. Je nachdem wie schwer das Fahrzeug ist, wird nicht nur eine Neuanschaffung, sondern auch eine Umrüstung der Flotte unterstützt. Wie klimafreundlich Hybrid-Fahrzeuge sind, ist jedoch umstritten. Es kommt unter anderem darauf an, wie oft diese tatsächlich geladen werden.

Darüber hinaus sind in der Regelung Zuschüsse für Investitionen in Ladeeinrichtungen und Umweltstudien vorgesehen. Die Beihilfen sollen ausgeschrieben werden. "Mit der neuen Förderung setzen wir einen Riesenanreiz für Transportunternehmen, auf klimafreundliche Nutzfahrzeuge umzusteigen", teilte Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) mit.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.