Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 14 Minuten
  • DAX

    14.503,70
    +13,40 (+0,09%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.975,44
    -9,06 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    34.395,01
    -194,76 (-0,56%)
     
  • Gold

    1.815,70
    +0,50 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0536
    +0,0008 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    16.112,16
    -236,54 (-1,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,25
    -3,90 (-0,96%)
     
  • Öl (Brent)

    80,90
    -0,32 (-0,39%)
     
  • MDAX

    26.198,44
    +243,73 (+0,94%)
     
  • TecDAX

    3.158,79
    +23,97 (+0,76%)
     
  • SDAX

    12.677,55
    +122,54 (+0,98%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.527,93
    -30,56 (-0,40%)
     
  • CAC 40

    6.728,98
    -24,99 (-0,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.482,45
    +14,45 (+0,13%)
     

Umfrage: Welle der Cyberkriminalität hilft IT-Branche

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Die IT-Branche profitiert von der zunehmenden Cyberkriminalität: In einer Unternehmensumfrage des britischen Spezialversicherers Hiscox BMG4593F1389 meldete mehr als die Hälfte der IT-Firmen in Deutschland gestiegene Auftragszahlen in diesem Jahr, um Schwachstellen ihrer Firmenkunden in der Cybersicherheit zu beheben. Gleichzeitig leidet die Branche unter mehreren Negativfaktoren, die das Geschäft behindern. Dazu gehören demnach der Ukraine-Krieg sowie der Fachkräftemangel. Hiscox ließ im September 200 IT-Führungskräfte vom Beratungsunternehmen Techconsult befragen.

Fast 60 Prozent der Manager sagten, dass ihre Unternehmen unter zunehmenden Schwierigkeiten leiden, geeignete Fachkräfte in Deutschland zu gewinnen. Deswegen werden laut Hiscox verstärkt IT-Fachleute im Ausland angeworben.

IT-Dienstleister sind laut Umfrage häufig selbst nicht besonders gut auf die finanziellen Folgeschäden von Hackerangriffen vorbereitet. Nur ein gutes Drittel 36 Prozent ist demnach gegen Cyberattacken versichert, obwohl die Zahl der Angriffe stark zugenommen hat.

Wegen der vielen Schadenfälle haben manche Versicherer ihr Cybergeschäft bereits wieder eingeschränkt. Dennoch wächst der Markt. Laut Rückversicherer Munich Re DE0008430026 hat sich das Prämienvolumen im europäischen Markt innerhalb von fünf Jahren von etwa 400 Millionen Euro auf zwei Milliarden Euro vervielfacht.