Deutsche Märkte geschlossen

UBS-Präsident sieht EU wegen Bankenunion in der Sackgasse

(Bloomberg) -- Das Scheitern der Europäischen Union bei der Vollendung der Bankenunion benachteiligt nach Ansicht des Präsidenten der UBS Group AG die Kreditinstitute des Kontinents erheblich.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

“Europa verliert gegenüber dem US-Bankensystem massiv an Wettbewerbsfähigkeit”, sagte Colm Kelleher am Mittwoch auf einer Podiumsdiskussion auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Bislang sei es nicht gelungen, im Bankwesen nationale Barrieren abzubauen. Die Region brauche “ein marktbasiertes Bankensystem.”

Im Vergleich zu den Konkurrenten in den USA sind die Banken in Europa kleiner. Eine Bankenunion würde für die Institute einen größeren Markt schaffen und damit verstärkte Skaleneffekte ermöglichen. Grenzüberschreitende Übernahmen würden erleichtert, wie unter anderem der Chef der Deutsche Bank AG, Christian Sewing, angemerkt hat.

Einen Fahrplan für eine Bankenunion hat die EU schon vor einem Jahrzehnt vorgelegt. Mit der Umsetzung ist sie nach wiederholten Versuchen aber gescheitert. Haupthindernis war das Thema der gemeinsamen Einlagensicherung, der sich besonders Länder wie Deutschland wegen der damit verbundenen Risiken für den Steuerzahler widersetzen.

Kelleher erklärte, die UBS verfolge eine “globale Strategie”. Durch die nach der Finanzkrise 2008 eingeführten Vorschriften sei die Bank nicht behindert worden.

Überschrift des Artikels im Original:UBS Chairman Kelleher Slams EU Impasse Over Banking Union

©2023 Bloomberg L.P.