Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 30 Minuten
  • Nikkei 225

    26.721,48
    -87,89 (-0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    29.969,52
    +85,73 (+0,29%)
     
  • BTC-EUR

    15.867,42
    +11,28 (+0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    377,89
    +3,48 (+0,93%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.377,18
    +27,82 (+0,23%)
     
  • S&P 500

    3.666,72
    -2,29 (-0,06%)
     

Tunesien verschärft wegen Corona Einreisebeschränkungen für Urlauber

·Lesedauer: 1 Min.

TUNIS (dpa-AFX) - Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat Tunesien seine Einreisebeschränkungen für Urlauber verschärft. Individualreisende aus Deutschland müssen nun einen Covid-19-PCR-Test vorlegen, der bei Abreise nicht älter als 72 Stunden sein darf, wie das Fremdenverkehrsamt des nordafrikanischen Landes am Montag mitteilte. Zudem muss man sich online registrieren und nach Ankunft in Quarantäne. Am sechsten Tag ist ein neuer Test möglich. Fällt er negativ aus, endet die Quarantäne. Charterflüge seien von diesen Regelungen ausgenommen, sagte eine Sprecherin.

Tunesien mit seinen rund 11,5 Millionen Einwohnern registrierte zuletzt nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bis zu 1600 Neuinfektionen pro Tag. Die WHO bezeichnete die Lage als "sehr besorgniserregend". Zudem berichtete sie von stark steigenden Zahlen bei Patienten in den Krankenhäusern und Todesfällen. Die Regierung hatte die Corona-Beschränkungen erst jüngst verschärft, unter anderem mit einer landesweiten nächtlichen Ausgangssperre.