Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 37 Minuten

Tschechischer Premier vermisst Pandemie-Bekämpfung auf Gipfel-Agenda

·Lesedauer: 1 Min.

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis hat kritisiert, dass sich der EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs nicht ausreichend mit der weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie beschäftigt. "Wir haben viele wichtige Themen auf dem Programm, aber wir haben vergessen, das wichtigste auf das Programm zu setzen. Für mich ist das die Covid-19-Pandemie", sagte er am Donnerstag in Brüssel.

Die Kooperation innerhalb Europas funktioniert nach Babis Ansicht bei diesem Thema nicht. "Während der ersten Welle haben wir versprochen, auf die Zusammenarbeit bei der Herstellung von Masken, Beatmungsgeräten und Medikamenten zurückzukommen. Jetzt stehen unsere Länder vor der zweiten Welle." Daher solle darüber gesprochen werden

- auch, um ein erneutes Herunterfahren der Wirtschaft zu vermeiden.

Wegen rapide steigender Corona-Ansteckungen in den vergangenen Wochen gilt von Montag an in Tschechien landesweit der nationale Notstand. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten wuchs inzwischen auf knapp 67 850. In Verbindung mit einer Covid-19-Erkrankung starben dort mehr als 630 Menschen. Tschechien wurde vor einer Woche von der Bundesregierung zum Corona-Risikogebiet erklärt.