Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 9 Minuten
  • DAX

    12.524,11
    -146,37 (-1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.449,98
    -34,50 (-0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • Gold

    1.719,80
    -10,70 (-0,62%)
     
  • EUR/USD

    0,9891
    -0,0095 (-0,95%)
     
  • BTC-EUR

    20.162,77
    -221,76 (-1,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    451,08
    +5,65 (+1,27%)
     
  • Öl (Brent)

    87,22
    +0,70 (+0,81%)
     
  • MDAX

    23.045,92
    -452,88 (-1,93%)
     
  • TecDAX

    2.799,96
    -31,52 (-1,11%)
     
  • SDAX

    10.824,78
    -222,53 (-2,01%)
     
  • Nikkei 225

    27.120,53
    +128,32 (+0,48%)
     
  • FTSE 100

    7.048,59
    -37,87 (-0,53%)
     
  • CAC 40

    5.991,93
    -47,76 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     

Trauer um Ex-"Sportstudio"-Moderator Karl Senne

Karl Senne ist tot. Der einstige Moderator des "aktuellen Sportstudios" wurde 87 Jahre alt. (Bild: ZDF)
Karl Senne ist tot. Der einstige Moderator des "aktuellen Sportstudios" wurde 87 Jahre alt. (Bild: ZDF)

Er prägte jahrelang die Sportberichterstattung des ZDF. Nun ist der einstige Moderator des "aktuellen Sportstudios", Karl Senne, verstorben. Er wurde 87 Jahre alt.

Karl Senne ist tot. Der Sportjournalist, der über Jahre die Berichterstattung im ZDF prägte, verstarb im Alter von 87 Jahren. Das gab der Mainzer Sender bekannt und berief sich dabei auf die Familie Sennes. TV-Zuschauern dürfte der Verstorbene vor allem als Moderator des "aktuellen Sportstudios" bekannt sein, das er zwischen 1981 und 1992 präsentierte. In insgesamt 128 Sendungen stand Senne laut ZDF vor der Kamera.

Zum Tod von Karl Senne lässt sich ZDF-Chefredakteur Peter Frey wie folgt zitieren: "Karl Senne gehörte zu den Journalisten der ersten Stunde im ZDF. Vornehm und wortgewandt präsentierte er später zudem 'das aktuelle sportstudio'." Begonnen hatte die Karriere des Journalisten im ZDF noch vor dem offiziellen Sendestart. Bereits 1962 hängte Senne seinen Job beim WDR an den Nagel, um bei der Konkurrenz einen neuen Sender aufzubauen.

Zunächst übernahm der studierte Diplom-Sportlehrer die Leitung der Redaktion "Sportinformation" (ab 1971), später kam die Redaktion "Das aktuelle Sportstudio" hinzu. In den folgenden Jahren erklomm Karl Senne beständig die Karriereleiter beim ZDF. War er zunächst ab 1984 als Stellvertreter von Sportchef Dieter Kürten eingesetzt, übernahm er dessen Position zwischen 1989 und 1995 und stand der Hauptredaktion Sport vor.