Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,07 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    +0,70 (+0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,0851
    +0,0033 (+0,30%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.458,75
    -284,39 (-0,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.492,46
    +24,36 (+1,66%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,08 (+0,10%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,56 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,14 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,09 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Top-Aktie für die Langfristanlage gesucht? Bei diesem Konsumwert stimmen die Parameter!

Vater, Mutter und Kind beim Einkaufen im Supermarkt
Vater, Mutter und Kind beim Einkaufen im Supermarkt

Kommt es dir auch so vor, als ob langfristiges Investieren in unserer hektischen Welt nicht mehr ganz so gefragt ist? Aber vielleicht täuschen wir uns auch und es gibt noch Anleger, die bereit sind, ihre Aktien über Dekaden zu behalten.

Was aus meiner Sicht auch absolut Sinn macht. Denn erst über lange Zeiträume kann ein Aktieninvestment seine wahre Überlegenheit entfalten. Selbstverständlich bedarf es dafür aber auch der richtigen Titelauswahl.

Mit der Walmart-Aktie (WKN: 860853) habe ich einen Wert aus dem Konsumbereich ausfindig gemacht, der meines Erachtens genau die richtigen Voraussetzungen für eine Langfristanlage mitzubringen scheint.

Nicht nur in den USA die Nummer 1

Ich finde, gerade vor einem langfristigen Hintergrund kann es durchaus sinnvoll sein, auf die Aktien eines Spitzenreiters aus einer bestimmten Branche zu setzen. Und mit im letzten Jahr erzielten Umsatzerlösen von 648 Mrd. US-Dollar ist Walmart nicht nur der größte Einzelhändler der USA, sondern gleichzeitig die weltweite Nummer eins.

WERBUNG

Was dem Konzern natürlich einen gewissen Wettbewerbsvorteil verschafft. Denn aufgrund seiner Größe ist Walmart in der Lage, ein wenig Druck auf seine Lieferanten auszuüben. Womit man in die Lage versetzt wird, seine Produkte preisgünstiger anzubieten als so mancher Mitbewerber.

Was gerade in der jetzigen Zeit, wo viele Verbraucher aufgrund inflationärer Tendenzen ihre Kosten gerne senken möchten, besonders nützlich ist. Walmart-CEO Dough McMillon meinte zu der Thematik: „Wir freuen uns darauf, unsere Dynamik weiter auszubauen und daran zu arbeiten, die Preise für unsere Kunden zu senken.“

Ertragskraft soll gestärkt werden

Für eine große Einzelhandelskette ist es sicherlich normal, dass sie nicht mit beeindruckenden Gewinnmargen daherkommt. Doch Walmart hat trotz allem das Kunststück vollbracht, an dieser Stelle kleine Verbesserungen zu erzielen. Und auch für die nächsten Jahre ist man bestrebt, sowohl die operative als auch die Nettomarge weiter langsam zu erhöhen.

Viel interessanter finde ich allerdings die Tatsache, dass der weltgrößte Einzelhändler im Geschäftsjahr 2024 (endete bei Walmart bereits am 31.01.2024) trotz seiner Preissenkungsoffensive gut 6 % mehr Umsatz erzielen konnte als ein Jahr zuvor. Was gleichzeitig auch positive Auswirkungen auf den Nettogewinn hatte. Dieser ist nämlich gegenüber dem letzten Jahr sogar um 32 % auf 15,5 Mrd. US-Dollar angestiegen.

Wichtig für die Langfristanlage ist aber sicherlich viel mehr, ob hier auch weiterhin mit Zuwächsen zu rechnen ist. Hierzu sollte man wissen, dass bei Walmart mittlerweile auch das E-Commerce-Geschäft weiter auf dem Vormarsch ist. Immerhin ist der Umsatz in diesem Segment im vergangenen Jahr um über 20 % auf 100 Mrd. US-Dollar angestiegen.

Zumindest was die mittelfristigen Aussichten betrifft, sind beispielsweise die Experten von MarketScreener relativ optimistisch. Sie trauen dem Einzelhandelsriesen bei Umsatz und Gewinn in den nächsten drei Jahren jedenfalls weiteres Wachstum zu. Wobei der Umsatz 2027 dann bei 726 Mrd. US-Dollar liegen soll und beim Nettoergebnis ein Betrag von 22,6 Mrd. US-Dollar erwartet wird.

Aktie als Langfristanlage

Jetzt haben wir also einige Dinge beleuchtet, die für ein langfristiges Engagement in die Walmart-Aktie sprechen könnten. Um das Gesamtbild noch abzurunden, blicken wir am besten aber noch auf drei weitere Parameter. Da wäre zunächst einmal die Bewertung der Aktie. Für diese lässt sich bezogen auf den für dieses Jahr erwarteten Gewinn derzeit ein KGV von 26 ermitteln.

Walmart ist weiterhin als solider Dividendenlieferant bekannt. Die aktuelle Dividendenrendite beträgt hier allerdings nur recht niedrige 1,4 %. Man sollte aber bedenken, dass die Gewinnausschüttung in den letzten 20 Jahren um insgesamt 385 % angestiegen ist.

Werfen wir als Letztes aber noch einen Blick auf die Kursentwicklung der Walmart-Papiere. Auf ihrem aktuellen Niveau von 60,24 US-Dollar (15.04.2024) notieren sie derzeit rund 22 % höher als vor zwölf Monaten. Und aus Sicht von zehn Jahren können wir einen Anstieg von 135 % erkennen.

Walmart ist für mich ein Unternehmen, bei dem man aufgrund seiner Größe sicherlich keine exorbitanten Wachstumsraten erwarten kann. Dafür könnte ich mir aber für die Zukunft bei Umsatz, Gewinn, Dividende und Aktienkurs vielleicht einen etwas moderateren, dafür aber relativ stetigen Anstieg vorstellen.

Und genau dieser Umstand bei Walmart ist für mich die ideale Voraussetzung für eine langfristige Anlagestrategie. Eben weil man sich damit nicht nur eine relativ pflegeleichte Aktie in sein Depot holt, sondern einen Wert, der wohl auch in Zukunft kaum für schlaflose Nächte sorgen dürfte.

Der Artikel Top-Aktie für die Langfristanlage gesucht? Bei diesem Konsumwert stimmen die Parameter! ist zuerst erschienen auf Aktienwelt360.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. Aktienwelt360 empfiehlt keine der erwähnten Aktien.

Aktienwelt360 2024