Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    15.599,99
    +29,63 (+0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.112,97
    +9,94 (+0,24%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.824,30
    +19,70 (+1,09%)
     
  • EUR/USD

    1,1879
    +0,0032 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    33.847,18
    +128,43 (+0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    941,70
    +11,78 (+1,27%)
     
  • Öl (Brent)

    72,88
    +0,49 (+0,68%)
     
  • MDAX

    35.270,03
    +69,33 (+0,20%)
     
  • TecDAX

    3.664,55
    +2,88 (+0,08%)
     
  • SDAX

    16.535,08
    +93,02 (+0,57%)
     
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    7.065,40
    +48,77 (+0,70%)
     
  • CAC 40

    6.648,03
    +38,72 (+0,59%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     

Til Schweiger: Wirbel um Foto mit seinem "Helden"

·Lesedauer: 1 Min.

Die zwei Fotos, mit denen Til Schweiger (57) mal wieder die deutschen Gemüter erhitzt, sehen auf den ersten Blick ganz harmlos aus: Bootsplanken im Sonnenschein und ein (vermutliches) Selfie mit der Bildunterschrift: "Barefoot Boat mit meinem Helden Boris Reitschuster", plus Herzchen-Emoji.

"Wie tief kann man sinken?"

Gepostet hatte der Schauspieler ('Keinohrhasen') die beiden Bilder am Sonntag (13. Juni) und seitdem ist auf seinem Instagram-Profil so einiges los. Denn sein "Held" Boris Reitschuster (50) ist keinesfalls unumstritten. Der Journalist und Buchautor ('Putins verdeckter Krieg') wird von vielen im Umfeld der Corona-Verschwörer gesehen. Die Kommentare ließen nicht lange auf sich warten. "Wie tief kann man sinken?" fragte ein Nutzer, ein anderer wollte wissen, ob Til schon einen Telegram-Kanal habe - die Plattform ist besonders bei rechten Aktivisten beliebt. "Klasse, ein Journalist, der lieber Fake News produziert und in jeder Bundespressekonferenz zerstört wird. Mit solchen Leuten will man sich gerne öffentlich zeigen und sie 'Held' nennen", kritisierte ein weiterer Nutzer den Star.

Promis attackieren Til Schweiger

Hat sich Til Schweiger mit dieser Allianz selbst ins Abseits geschossen, wie manch ein Kommentierender andeutet? Auch Jan Böhmermann konnte nicht widerstehen, auf Twitter nachzulegen. "Jetzt dann offiziell: Honig im Kopf!" schrieb der Moderator und Comedian in Anspielung auf Til Schweigers Filmhit. Nutzer @digitalwerber haut ebenfalls in die Humor-Kerbe: "Vermutlich schwurbelt Til #Schweiger schon länger. Es hat nur keiner verstanden."

Immerhin gibt es auch einzelne Stimmen, die das Posting des Darstellers und Produzenten begrüßen. "Wie mutig von dir, das öffentlich zu sagen", heißt es da etwa. Jemand anderer erklärt, dass ihm der Star damit noch sympathischer sei. Ob sich Til Schweiger noch zum Thema äußern wird, bleibt abzuwarten.

Bild: Armin Weigel/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.