Deutsche Märkte schließen in 21 Minuten

Thüringer SPD-Fraktionschef: 'Kemmerich muss sofort zurücktreten'

ERFURT (dpa-AFX) - Der Thüringer SPD-Fraktionschef Matthias Hey hat schnelle Konsequenzen von Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) gefordert. "Kemmerich muss sofort zurücktreten", sagte er am Donnerstag in Erfurt. Der FDP-Politiker könne jetzt nicht noch bis zur Neuwahl eines Landtags als Ministerpräsident "herumeiern".

Seine Fraktion sei für eine Neuwahl, sagte Hey. Denkbar sei aber auch, zunächst einen neuen Ministerpräsidenten zu wählen. Das sei über ein konstruktives Misstrauensvotum möglich. Der nächste Ministerpräsident wäre in Heys Augen Bodo Ramelow von der Linken, der das Land geordnet in Neuwahlen führen könnte.

Die FDP-Fraktion Thüringen hatte am Donnerstag angekündigt, einen Antrag auf Auflösung des Landtags zur Herbeiführung einer Neuwahl zu stellen. Am Tag zuvor hatte sich Kemmerich, dessen Partei im Herbst nur knapp den Sprung in den Landtag geschafft hatte, gegen den bisherigen Regierungschef Ramelow durchgesetzt.

Es war das erste Mal, dass die AfD einem Ministerpräsident ins Amt half. Nach bundesweiter Kritik will Kemmerich sein Amt zur Verfügung stellen. "Der Rücktritt ist unumgänglich", sagte der FDP-Politiker am Donnerstag in Erfurt.