Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 6 Minuten
  • Nikkei 225

    27.373,86
    +46,75 (+0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.086,04
    +368,95 (+1,09%)
     
  • BTC-EUR

    21.281,34
    +80,99 (+0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    524,33
    +5,54 (+1,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.584,55
    +190,74 (+1,67%)
     
  • S&P 500

    4.076,60
    +58,83 (+1,46%)
     

Telekom bietet eigenes Smartphone nun auch in Deutschland an

BONN (dpa-AFX) -Die Deutsche Telekom DE0005557508 macht Smartphone-Anbietern auch in Deutschland Konkurrenz mit einem eigenen 5G-Telefon. Der Netzbetreiber gab am Dienstag den Verkaufsstart der Modelle T Phone und T Phone pro bekannt, die mit einem Preis ab 219 Euro vor allem den Markt für Einsteiger-Geräte ins Visier nehmen. In diesem Bereich sind vor allem chinesische Anbieter zuhause.

Die Smartphones basieren auf Geräten der seit einigen Jahren erhältlichen hauseigenen US-Marke Revvl, die gemeinsam mit Google US02079K1079 entwickelt wurden. In frühen Jahren des Handy-Marktes war es üblich, dass Mobilfunk-Anbieter Telefone unter dem eigenen Namen verkauften. In der Smartphone-Ära wurden solche Geräte jedoch seltener.

Die Telekom-Smartphones kommen in einer schwierigen Zeit für viele Smartphone-Anbieter nach Deutschland: Nach Jahren des Wachstums schrumpfen die Verkäufe. Nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Canalys schrumpfte der weltweite Absatz im Schlussquartal vergangenen Jahres um gut 17 Prozent. Während bisherige Zahlen auf weiter gute Verkäufe für die Marktführer Samsung KR7005930003 und Apple US0378331005 hindeuten, verschärft sich der Wettbewerb unter kleineren Anbietern.