Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    15.677,47
    +122,39 (+0,79%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.144,31
    +26,36 (+0,64%)
     
  • Dow Jones 30

    35.116,40
    +278,24 (+0,80%)
     
  • Gold

    1.816,40
    +2,30 (+0,13%)
     
  • EUR/USD

    1,1862
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • BTC-EUR

    31.834,67
    -958,98 (-2,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    922,73
    -20,71 (-2,20%)
     
  • Öl (Brent)

    70,18
    -0,38 (-0,54%)
     
  • MDAX

    35.552,94
    +253,54 (+0,72%)
     
  • TecDAX

    3.757,53
    +37,03 (+1,00%)
     
  • SDAX

    16.580,45
    +71,26 (+0,43%)
     
  • Nikkei 225

    27.584,08
    -57,75 (-0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.129,69
    +23,97 (+0,34%)
     
  • CAC 40

    6.757,64
    +33,83 (+0,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.761,29
    +80,23 (+0,55%)
     

Telecom Italia rechnet 2021 mit Ergebnisrückgang - Zuversicht für später

·Lesedauer: 1 Min.

ROM (dpa-AFX) - Der Telekommunikationskonzern Telecom Italia <IT0003497168> rechnet wegen eines Fußball-Deals mit dem Streaming-Dienst DAZN 2021 mit einem Gewinnrückgang im Tagesgeschäft. In den Jahren 2022 bis 2023 soll das Ergebnis dafür stärker steigen, wie Telecom Italia am Montag in Rom mitteilte. Der Konzern hat sich mit DAZN auf die Übertragung der italienischen Fußball-Meisterschaft der höchsten Spielklasse geeinigt und rechnet mit Anlaufkosten, die in der Startphase aufs Ergebnis drücken.

Für die Jahre 2022 bis 2023 prognostiziert das Unternehmen beim Service-Umsatz hingegen jetzt ein Wachstum aus eigener Kraft im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich. Zuvor war es von einem niedrigen einstelligen Plus ausgegangen. Für den organischen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erwarten die Italiener im gleichen Zeitraum einen Zuwachs im mittleren einstelligen Prozentbereich, während sie zuvor von einem Anstieg im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich ausgegangen waren.

Im laufenden Jahr dürfte das operative Ergebnis (Ebitda) auf vergleichbarer Basis um einen niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentsatz zurückgehen. Zuvor hatte Telecom Italia hier auf vergleichbarer Basis mindestens ein Ergebnis auf dem Vorjahresniveau in Aussicht gestellt. Der Umsatz soll 2021 weiterhin stabil bleiben oder um einen niedrigen einstelligen Prozentsatz steigen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.