Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 59 Minuten

Türkische Wirtschaft verliert überraschend an Fahrt

ANKARA (dpa-AFX) - Das Wachstum der türkischen Wirtschaft hat sich in den Sommermonaten überraschend abgeschwächt. Im dritten Quartal sei die Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Vorquartal um 0,4 Prozent gestiegen, teilte die nationale Statistikbehörde am Montag in Ankara mit. Analysten wurden von der Entwicklung überrascht. Sie hatten im Schnitt für die Monate Juli bis September eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,1 Prozent erwartet.

Außerdem war das Wachstum im zweiten Quartal schwächer als bisher bekannt ausgefallen. Für die Monate April bis Juni meldete die Behörde nur noch eine Zunahme der Wirtschaftsleistung von 1,0 Prozent im Quartalsvergleich, nachdem zuvor ein Wachstum von 1,2 Prozent gemeldet worden war. Nach Einschätzung von Experten wird die türkische Wirtschaft durch politische Unsicherheiten und die Sorge vor Wirtschaftssanktionen durch die USA belastet.

Im Jahresvergleich legte die türkische Wirtschaft im dritten Quartal um 0,9 Prozent zu. In dieser Abgrenzung war es das erste Wachstum im laufenden Jahr.

Gebremst wurde die türkische Wirtschaft in den Sommermonaten vor allem durch ein schwächeres Wachstum des Konsums. Wie die Behörde weiter mitteilte, legten die Ausgaben der privaten Haushalte im dritten Quartal um 1,9 Prozent im Quartalsvergleich zu. Im zweiten Quartal waren die Konsumausgaben noch deutlich stärker um 3,4 Prozent gewachsen. Die Konsumausgaben sind eine der wichtigsten Stützen der türkischen Wirtschaft. Ein etwas schwächeres Wachstum wird auch bei den Staatsausgaben gemeldet.