Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 26 Minuten
  • Nikkei 225

    28.282,01
    +354,64 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    45.164,62
    +1.433,39 (+3,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.315,54
    +55,38 (+4,40%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

Türkei: Inflation steigt auf knapp 20 Prozent

·Lesedauer: 1 Min.

ANKARA (dpa-AFX) - Die Inflation in der Türkei legt von hohem Niveau aus weiter zu. Im Oktober stiegen die landesweiten Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 19,9 Prozent, wie das nationale Statistikamt am Mittwoch in Ankara mitteilte. Im Vormonat hatte die Inflationsrate 19,6 Prozent betragen. Analysten hatten im Schnitt einen noch stärkeren Anstieg auf 20,4 Prozent befürchtet.

Die hohe Teuerung bereitet Anlegern seit längerem Kopfzerbrechen, weshalb sie die türkische Lira meiden. Die Landeswährung der Türkei ist in den vergangenen Monaten zu Dollar und Euro erheblich unter Druck geraten und jeweils auf Rekordtiefstände gefallen.

Verschärft wird die Situation durch den lockeren geldpolitischen Kurs der türkischen Zentralbank, die ihren Leitzins trotz der hohen Inflation zuletzt zweimal deutlich reduziert hat. Kritiker monieren, der Kurs werde maßgeblich durch Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan beeinflusst, der als erklärter Gegner hoher Zinsen gilt. Wiederholt hat Erdogan die Notenbankspitze ausgewechselt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.