Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 25 Minuten
  • DAX

    12.566,61
    -103,87 (-0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.452,20
    -32,28 (-0,93%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • Gold

    1.720,50
    -10,00 (-0,58%)
     
  • EUR/USD

    0,9927
    -0,0059 (-0,60%)
     
  • BTC-EUR

    20.278,48
    +18,86 (+0,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    455,85
    +10,42 (+2,34%)
     
  • Öl (Brent)

    87,26
    +0,74 (+0,86%)
     
  • MDAX

    23.168,47
    -330,33 (-1,41%)
     
  • TecDAX

    2.818,21
    -13,27 (-0,47%)
     
  • SDAX

    10.895,83
    -151,48 (-1,37%)
     
  • Nikkei 225

    27.120,53
    +128,32 (+0,48%)
     
  • FTSE 100

    7.011,63
    -74,83 (-1,06%)
     
  • CAC 40

    5.991,57
    -48,12 (-0,80%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     

Studie: Hausarbeit ist in Deutschland überwiegend Schwarzarbeit

BERLIN (dpa-AFX) - Hausarbeit ist in Deutschland oft Schwarzarbeit. Putzen, Wäschewaschen oder Gartenarbeit wird hierzulande deutlich häufiger gegen Geld, aber ohne Anmeldung im Haushalt verrichtet als in anderen europäischen Staaten, wie Zahlen einer neuer OECD-Erhebung zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegen. Demnach sind in Deutschland schätzungsweise rund 75 Prozent der Arbeit in dem Bereich nicht angemeldet. Im EU-Schnitt sind es nur 57 Prozent. Die OECD will die Trends bei Beschäftigung im Haushalt an diesem Mittwoch präsentieren und diskutieren.