Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    13.981,43
    +5,43 (+0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.709,11
    +3,12 (+0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • Gold

    1.779,00
    -18,90 (-1,05%)
     
  • EUR/USD

    1,2220
    +0,0052 (+0,43%)
     
  • BTC-EUR

    42.128,39
    +410,25 (+0,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.028,82
    +13,91 (+1,37%)
     
  • Öl (Brent)

    62,98
    -0,24 (-0,38%)
     
  • MDAX

    31.860,62
    +101,95 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.386,64
    +19,33 (+0,57%)
     
  • SDAX

    15.382,96
    +99,80 (+0,65%)
     
  • Nikkei 225

    30.168,27
    +496,57 (+1,67%)
     
  • FTSE 100

    6.686,21
    +27,24 (+0,41%)
     
  • CAC 40

    5.805,88
    +7,90 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    0,00 (0,00%)
     

Stimmungskiller Absage? Wie das DHB-Team den Flow behält

Christian Paschwitz
·Lesedauer: 5 Min.

Es war Torhüter Silvio Heinevetter, der am Sonntagvormittag noch ein Bild von sich selbst in den sozialen Netzwerken verbreitet hatte und schrieb dazu: "Warten, warten, warten..." (Handball-WM 2021 vom 13. bis 31. Januar im LIVETICKER)

Der Post beschrieb vielleicht am besten die Anspannung, die auf der deutschen Mannschaft bei der Handball-Weltmeisterschaft lastete, ehe unweit der Pyramiden von Gizeh dann endlich Gewissheit herrschte.

Die Nachricht von der Absetzung des zweiten WM-Vorrundenspiels gegen Kap Verde verbreitete sich rasend schnell auf den Fluren des deutschen Teamhotels in Gizeh. (SERVICE: Handball-WM 2021: Modus, Spielplan & alle Infos)

Uwe Gensheimer atmete nach der historischen Corona-Absage erleichtert auf und sprach wohl allen aus der Seele: "Wir sind erleichtert", sagte der Kapitän der Auswahl des Deutschen Handball-Bunds (DHB) und berichtete von einer internen guten Stimmung nach der Entscheidung erst sechseinhalb Stunden vor dem geplanten Anwurf.

Statt sich am Sonntag einer erhöhten Infektionsgefahr auszusetzen, zogen die Mannen von Bundestrainer Alfred Gislason in Ägypten vorzeitig und kampflos in die Hauptrunde ein. (Spielplan der Handball-WM 2021)

Deutschland nach Absage erleichtert

"Der Weltverband hat die einzig richtige Entscheidung getroffen. Wir begrüßen das ausdrücklich", sagte auch DHB-Vizepräsident Bob Hanning.

Was neben der gebannten Sorge um Gesundheit und eine drohende Ansteckung durch den WM-Debütanten Kap Verde, der die laut den Statuten mindestens zehn spielfähigen Handballer nicht zustande bekam, ebenso erfreute: Die Partie wird am Grünen Tisch mit 10:0 für Deutschland gewertet, das somit mindestens zwei Punkte in die nächste Turnierphase mitnimmt.

Und dennoch schien so ganz nicht klar, inwieweit dieser spielfreie Abend und die erste Spielabsage überhaupt in der 83-jährigen Geschichte der Männer-WM möglicherweise auch negative Folgen haben mag. (KOMMENTAR: Darum gehört die WM abgebrochen)

Klar: Für die Vorbereitung auf das Vorrundenfinale um den Gruppensieg am Dienstag (20.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Ungarn bleibt nun mehr Zeit. Und doch hätte Hanning trotz aller nun mal nicht zu ändernder Widrigkeiten dafür gerne ein Vorbereitungsspiel bestritten. (Handball-WM 2021: Die Tabellen)

DHB kämpft gegen Ungarn um Gruppensieg

"Für mich ist die Partie gegen Ungarn ein Schlüsselspiel für den Weg der deutschen Mannschaft. Ich hoffe, dass wir die Fokussierung beibehalten können und wir auch ohne den Test gegen Kap Verde ein gutes Spiel gegen die Ungarn machen können", äußerte er gewisse Befürchtungen hinsichtlich eines Konzentrationsabfalls.

DHB-Sportvorstand Axel Kromer pflichtete bei: "Aus rein sportlicher Sicht fehlt uns diese Partie natürlich, weil wir mit unserer neuformierten Nationalmannschaft eigentlich jede Wettkampfminute benötigen."

Könnte die Spielabsage am Ende also doch zum Stimmungskiller werden, der das DHB-Team nach dem deutlichen Auftaktmatch gegen WM-Neuling Uruguay (43:14) aus dem Tritt bringen könnte?

Um genau das zu verhindern, suchen Spieler wie Verantwortliche eine Mischung aus Spaß und seriöser wie härterer Vorbereitung. (die wichtigsten Handball-Regeln zur WM 2021)

Abschalten wollte Gislason am Sonntag jedenfalls nicht - im Gegenteil. "Wir werden den gewonnenen Trainingstag nutzen, um wettkampfspezifische Reize zu setzen und das Zusammenspiel weiter zu stabilisieren", versicherte der Isländer.

Und Anführer Gensheimer fügte an: "Jetzt geht der Fokus auf das nächste Spiel gegen Ungarn."

Gislason will Groetzki heranführen

Die zusätzliche freie Zeit am Sonntag verbrachten die Deutschen zunächst im Videostudium, dann ging es zur Extraeinheit in die Halle. (Kader des DHB-Teams bei der Handball-WM 2021)

"Klar, hätte uns das Wettkampfniveau gutgetan. Wir gehen die Trainingseinheit mit ein bisschen mehr Tempo und Gas an, als es bei einer normalen Trainingseinheit bei so einem Turnier der Fall ist", sagte Gensheimer.

Zudem kann Gislason die weitere Trainingseinheit nutzen, um nach der verletzungsbedingten Abreise von Rechtsaußen Tobias Reichmann den nachnominierten Patrick Groetzki wieder an die Mannschaft heranzuführen.

Gegen Ungarn könnte der Profi der Rhein-Neckar Löwen (145 Länderspiele, 368 Tore), im Vorjahr bei der EM-Nominierung von Gislasons Vorgänger Christian Prokop etwas überraschend ausgebootet, dann erstmals eingesetzt werden.

Reichmann reagiert auf WM-Aus

Außerhalb von Training und Taktik übt sich das DHB-Ensemble in Lockerheit - und hat auch dafür die richtigen Charaktere an Bord. (Das sind die Mega-Stars der WM)

Allen voran Silvio Heinevetter: Der Torwart verdingte sich im Garten der deutschen Hotelanlage als Friseur, schnitt Teamkollege David Schmidt bei freiem Oberkörper die Haare. Auch für Kaffee- und Spielerunden bleibt der Riege um Koffein-Junkie und Keeper-Kollege Johannes Bitter immer wieder Gelegenheit.

Sogar Pechvogel Reichmann gab den Stimmungsaufheller, präsentierte sich bei Instagram lächelnd und entspannt ungeachtet der drohenden Meniskus-Operation mit einer Tüte Schokoladeneier.

Allerdings wissen alle Beteiligten trotzdem: Ein Ende der Corona-Diskussionen, die bislang wie ein Schatten auf der WM liegen, ist längst nicht in Sicht. Allein schon deshalb, weil Kap Verde weiterhin um den Einzug in die Hauptrunde kämpfen wird.

Kap Verde mit Chance auf Hauptrunde

Der Außenseiter lässt weitere Spieler einfliegen, um sein abschließendes Vorrundenspiel gegen Uruguay zu bestreiten. Die Nachrücker müssen mehrere negative PCR-Tests vorlegen.

"Das Thema wird sicher abebben, da bin ich recht sicher und hoffnungsfroh. Allerdings wird es nie ganz zu Ende sein", vermutete Kromer. "Allein die Präsenz Kap Verdes auf dem Spielfeld wird das Thema wieder hochschwappen lassen."

Und könnte den Flow auch bei Team Deutschland empfindlich stören.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)