Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.541,38
    +1,82 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.962,41
    +0,42 (+0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    34.347,03
    +152,97 (+0,45%)
     
  • Gold

    1.754,00
    +8,40 (+0,48%)
     
  • EUR/USD

    1,0405
    -0,0008 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    15.881,83
    -158,34 (-0,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    386,97
    +4,32 (+1,13%)
     
  • Öl (Brent)

    76,28
    -1,66 (-2,13%)
     
  • MDAX

    25.971,45
    -83,48 (-0,32%)
     
  • TecDAX

    3.118,19
    -9,18 (-0,29%)
     
  • SDAX

    12.511,05
    -71,62 (-0,57%)
     
  • Nikkei 225

    28.283,03
    -100,06 (-0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.486,67
    +20,07 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.712,48
    +5,16 (+0,08%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.226,36
    -58,96 (-0,52%)
     

Steinmeier hält in Kyoto Rede zur Klimapolitik

TOKIO/KYOTO (dpa-AFX) -Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt am Donnerstag seinen Besuch in Japan in der alten Kaiserstadt Kyoto fort. Er wird in der renommierten Doshisha-Universität eine Rede zum Klimaschutz halten (3.15 Uhr MEZ). Von Tokio nach Kyoto wollen der Bundespräsident und seine Frau Elke Büdenbender mit dem japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen fahren. Am Abend (Ortszeit/9.45 Uhr MEZ) werden sie ihren Besuch in Japan beenden und in die südkoreanische Hauptstadt Seoul weiterfliegen.

Steinmeier hat in jüngster Zeit mehrfach die Sorge geäußert, dass der Kampf gegen den Klimawandel angesichts des Krieges in der Ukraine auf der politischen Tagesordnung ganz nach unten rutschen könnte. Dies dürfe man nicht zulassen, sagte er bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises am vergangenen Sonntag. Vielmehr müsse man jetzt noch schneller ins postfossile Zeitalter aufbrechen sowie Energie, Mobilität und Energieversorgung noch schneller klimaneutral machen.