Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 40 Minute
  • DAX

    15.285,51
    +115,53 (+0,76%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.115,92
    +35,77 (+0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    35.031,63
    +451,55 (+1,31%)
     
  • Gold

    1.778,90
    -5,00 (-0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1292
    -0,0026 (-0,23%)
     
  • BTC-EUR

    42.664,27
    -1.198,97 (-2,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.232,58
    -27,58 (-2,19%)
     
  • Öl (Brent)

    67,50
    +1,24 (+1,87%)
     
  • MDAX

    33.834,79
    +123,67 (+0,37%)
     
  • TecDAX

    3.763,23
    +4,21 (+0,11%)
     
  • SDAX

    16.028,17
    -26,54 (-0,17%)
     
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • FTSE 100

    7.199,06
    +76,74 (+1,08%)
     
  • CAC 40

    6.840,82
    +75,30 (+1,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.047,01
    -38,46 (-0,25%)
     

Sozialverband fordert bundesweit tägliche Testpflicht in Heimen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Der Sozialverband VdK hat eine bundesweit geltende tägliche Testpflicht für Mitarbeiter und Besucher von Pflegeheimen sowie für ambulante Pflegedienste gefordert. Es sei "absolut unverständlich, dass die Ampelkoalition keine bundesweit einheitliche, tägliche Testpflicht für alle in der Pflege vorgibt", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (Sonntag). Am Montag ist eine Expertenanhörung im Hauptausschuss des Bundestags zu den Gesetzesplänen von SPD, FDP und Grünen zum Corona-Kurs im Winter geplant. Der Bundestag will dann am Donnerstag über das geänderte Infektionsschutzgesetz abstimmen.

Nur eine solche Maßnahme könne die bereits rollende Corona-Infektionswelle in den Heimen noch brechen. Zudem müsse die Pflegehilfsmittelpauschale von 60 Euro über den 31. Dezember 2021 hinaus verlängert werden. "Angehörige, die ihre Liebsten zu Hause pflegen, haben weiterhin einen erhöhten Bedarf an Desinfektionsmitteln, Mundschutz, Schutzkleidung und Einmalhandschuhen. Daran darf auch ab 2022 nicht gespart werden, denn das Virus wird ab Januar nicht plötzlich verschwinden", sagte Bentele.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.