Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 35 Minuten
  • Nikkei 225

    26.834,34
    +342,37 (+1,29%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,28 (+2,68%)
     
  • BTC-EUR

    19.968,90
    -405,58 (-1,99%)
     
  • CMC Crypto 200

    460,16
    +6,26 (+1,38%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,42 (+3,34%)
     
  • S&P 500

    3.911,74
    +116,01 (+3,06%)
     

So verbringen Milliardäre wie Jeff Bezos und Mark Zuckerberg ihren Urlaub – von Kreuzfahrten auf Superyachten bis hin zu eigenen Inseln

Milliardär Jeff Bezoz verbringt seinen Urlaub gern auf Hawaii. - Copyright: Getty / Scott Olson
Milliardär Jeff Bezoz verbringt seinen Urlaub gern auf Hawaii. - Copyright: Getty / Scott Olson

Der Sommer ist da, die beste Urlaubszeit. Für die Reichsten der Welt sieht der typische Sommerurlaub aber ein wenig anders aus.

Zum Beispiel Mark Zuckerberg von Meta: Er verbringt seine Zeit mit Surfen in der Nähe seines fast 1500 Hektar großen Grundstücks auf Hawaii und in seinem privaten Refugium am Lake Tahoe in Kalifornien. Richard Branson, Gründer der Virgin Group, hat sich dagegen gleich eine ganze Insel gekauft.

Hier kriegt ihr einen Einblick, wo einige der reichsten Menschen der Welt ihren Urlaub verbringen.

Wenn er nicht in San Francisco ist, um Meta zu leiten, reist CEO Mark Zuckerberg häufig zu seinem fast 1500 Hektar großen Anwesen in Hawaii. Er wird oft beim Surfen vor der Insel Kauai gesichtet, was ihm, wie er sagt, helfe, sich von der Arbeit abzulenken.

Mark Zuckerberg, CEO von Meta. - Copyright: KENZO TRIBOUILLARD / Contributor / Getty
Mark Zuckerberg, CEO von Meta. - Copyright: KENZO TRIBOUILLARD / Contributor / Getty

Zuckerberg hat sein Anwesen 2014 gekauft. Seine Anwesenheit frustriert die Einheimischen, weil Zuckerberg ihrer Meinung nach die Geschichte der Insel nicht respektiert. Zuckerbergs Sprecher sagt, er und seine Frau Priscilla Chan arbeiteten in Fragen der Nachhaltigkeit und der Erhaltung der Tierwelt eng mit der Gemeinde zusammen.

Zuckerberg hat außerdem zig Millionen Dollar für ein privates Anwesen am Lake Tahoe ausgegeben. Der See ist ein beliebtes Sommerreiseziel für die Bewohner San Franciscos.

Der Lake Tahoe ist ein beliebtes Ausflugsziel. - Copyright: AP Photo/Rich Pedroncelli, File
Der Lake Tahoe ist ein beliebtes Ausflugsziel. - Copyright: AP Photo/Rich Pedroncelli, File

Amazon-Gründer Jeff Bezos hat in den vergangenen Jahren ein teures Immobilienportfolio aufgebaut, und sein jüngster Zukauf ist das perfekte Sommerziel: ein Anwesen auf Maui, Hawaii.

Jeff Bezoz, Gründer von Amazon. - Copyright: REUTERS/Lindsey Wasson
Jeff Bezoz, Gründer von Amazon. - Copyright: REUTERS/Lindsey Wasson

Bezos und seine Freundin Lauren Sanchez erwarben das abgeschiedene Haus im vergangenen Oktober Berichten zufolge für 78 Millionen Dollar.

Ein Haus, wenn auch nicht das von Jeff Bezoz, auf Maui, Hawaii. - Copyright: ejs9/Getty Images
Ein Haus, wenn auch nicht das von Jeff Bezoz, auf Maui, Hawaii. - Copyright: ejs9/Getty Images

Bezos scheint seit seinem Rücktritt als Amazon-CEO viel Urlaub zu machen. Bald wird er dafür ein neues Fahrzeug haben: eine 127 Meter lange Megayacht, die eine der luxuriösesten Yachten aller Zeiten sein soll.

Eine Superyacht, wenn auch nicht die von Jeff Bezoz. - Copyright: 3PhotoFilipposFilippou/Getty Images
Eine Superyacht, wenn auch nicht die von Jeff Bezoz. - Copyright: 3PhotoFilipposFilippou/Getty Images

Michael Dell (Nettovermögen: 51 Milliarden Dollar), der Gründer von Dell, hat ein üppiges Immobilienimperium, das sich von Texas bis New York City erstreckt. Aber wenn es um Urlaub geht, fährt Dell wahrscheinlich nach Hawaii, wo er ein palastartiges Anwesen namens "Raptor Residence" besitzt.

Michael Dell, Gründer und CEO von Dell. - Copyright: Tony Avelar/AP Images for Dell Inc.
Michael Dell, Gründer und CEO von Dell. - Copyright: Tony Avelar/AP Images for Dell Inc.

Auf der Big Island von Hawaii gelegen, soll der Rückzugsort laut "Wall Street Journal" 1720 Quadratmeter groß sein und über sieben Schlafzimmer verfügen.

Der berühmte Akaka Wasserfall auf der Big Island in Hawaii. - Copyright: Ted Soqui / Corbis via Getty Images
Der berühmte Akaka Wasserfall auf der Big Island in Hawaii. - Copyright: Ted Soqui / Corbis via Getty Images

Richard Branson, der milliardenschwere Gründer der Virgin Group, hat nicht nur ein Ferienhaus – ihm gehört gleich eine ganze Insel.

Richard Branson, der Gründer der Virgin Group. - Copyright: Paul Kane/Getty Images
Richard Branson, der Gründer der Virgin Group. - Copyright: Paul Kane/Getty Images

Die Necker Island, die zu den Britischen Jungferninseln gehört, erstreckt sich über 74 Hektar und ist für Gäste geöffnet. Ihr könnt dort ein Zimmer buchen oder sogar die ganze Insel mieten. Auf der Insel könnt ihr Tennis spielen, segeln, schnorcheln oder Yoga machen und das Spa besuchen.

 - Copyright: Todd VanSickle/AP
- Copyright: Todd VanSickle/AP

Ähnlich wie Branson besitzt auch der Oracle-Gründer Larry Ellison eine ganze Insel – oder zumindest 98 Prozent einer Insel. Aber statt in der Karibik hat Ellison Lana'i gekauft, eine kleine Insel, die zu Hawaii gehört.

Larry Ellison, Gründer von Oracle. - Copyright: AP Photo/Eric Risberg
Larry Ellison, Gründer von Oracle. - Copyright: AP Photo/Eric Risberg

Seit dem Kauf von Lana'i im Jahr 2012 für geschätzte 300 Millionen Dollar hat Ellison daran gearbeitet, die Insel in ein Wellness-Paradies zu verwandeln, wenn auch nur für die Superreichen: Auf der Insel gibt es ein Four Seasons Hotel und Nobu, ein Sushi-Restaurant der Spitzenklasse. Doch die Bewohner von Lana'i haben sich gegen Ellisons Besitz gesträubt, und viele sagen, dass sie jetzt finanziell ausgegrenzt werden, wie "Bloomberg" berichtet.

Die hawaiianische Insel Lana'i gehört Larry Ellison. - Copyright: Ted Soqui/Getty Images
Die hawaiianische Insel Lana'i gehört Larry Ellison. - Copyright: Ted Soqui/Getty Images

Ein weiterer Milliardär, der einem Urlaub auf Hawaii nicht widerstehen kann, ist Marc Benioff, der CEO von Salesforce.

 - Copyright: NICHOLAS KAMM/AFP via Getty Images
- Copyright: NICHOLAS KAMM/AFP via Getty Images

Benioff (Vermögen: sieben Milliarden Dollar) gab im Jahr 2000 12,5 Millionen Dollar für ein fünf Hektar großes Anwesen auf der Big Island aus. Das Anwesen besteht wohl aus mehreren Gebäuden und wurde im Jahr 2020 auf 22,2 Millionen Dollar geschätzt, wie aus Unterlagen hervorgeht, die "Pacific Business News" einsehen konnte.

 - Copyright: Marco Garcia/AP
- Copyright: Marco Garcia/AP

Eric Schmidt hat gleich mehrere Möglichkeiten für eine Sommerreise: Der ehemalige CEO von Alphabet hat im Laufe der Jahre viel Geld für seine Yacht und Luxusimmobilien ausgegeben, darunter Villen in Kalifornien und ein Penthouse in New York City.

Eric Schmidt, ehemaliger CEO von Alphabet. - Copyright: Getty
Eric Schmidt, ehemaliger CEO von Alphabet. - Copyright: Getty

Im Jahr 2009 kaufte Schmidt eine 60 Meter lange Luxusjacht namens Oasis. Die Yacht verfügt Berichten zufolge über einen Pool und einen zum Nachtclub umfunktionierten Fitnessraum und kostete Schmidt 72,3 Millionen Dollar.

Schmidts Superyacht "Oasis". - Copyright: Sean Gallup/Getty Images, Y.CO
Schmidts Superyacht "Oasis". - Copyright: Sean Gallup/Getty Images, Y.CO

Wenn er nicht auf seiner Yacht unterwegs ist, hat Schmidt mehrere Ferienhäuser zur Auswahl, darunter sein jüngster Kauf: ein 22,6 Millionen Dollar teures Haus am Strand in Malibu, Kalifornien, das er im April erworben hat. Das 325 Quadratmeter große Haus hat Glaswände zum Meer und viel Platz für Gäste, wie die Immobilienseite Dirt berichtet.

Am Strand in Malibu, Kalifornien. - Copyright: Mark J. Terrill/AP
Am Strand in Malibu, Kalifornien. - Copyright: Mark J. Terrill/AP

Apple-CEO Tim Cook ist für seine Sparsamkeit bekannt: Trotz seines Nettovermögens von rund zwei Milliarden Dollar scheint er nicht viel Geld für Yachten oder Ferienhäuser auszugeben.

Apple-CEO von Tim Cook. - Copyright: Reuters
Apple-CEO von Tim Cook. - Copyright: Reuters

Stattdessen macht Cook am liebsten Urlaub in den amerikanischen Nationalparks. "Ich fahre jedes Jahr in einen", sagte er 2020 im Outside-Podcast.

Der Kintla Lake im Glacier Nationalpark in Montana. - Copyright: Matt Volz/AP
Der Kintla Lake im Glacier Nationalpark in Montana. - Copyright: Matt Volz/AP

Dieser Artikel wurde von Ben Peters aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.