Deutsche Märkte geschlossen

Siltronic wird optimistischer für 2021 - Chipnachfrage treibt Geschäfte an

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Waferhersteller Siltronic <DE000WAF3001> wird wegen der ungebremst starken Chip-Nachfrage optimistischer für 2021. Das Management rechnet laut einer Mitteilung vom Dienstag für das laufende Jahr nun mit einem Umsatzwachstum um gut 15 Prozent im Vergleich zu rund 1,2 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Davon sollen rund 32 Prozent als Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen hängen bleiben. Bislang hatte Siltronic nur ein Umsatzwachstum von mehr als 10 Prozent sowie eine operative Gewinnmargen von 30 bis 32 Prozent in Aussicht gestellt.

Im dritten Quartal steigerte der Hersteller von Halbleiter-Wafern, aus denen Chips produziert werden, den Umsatz im Vergleich zum zweiten Jahresviertel um 9 Prozent auf fast 372 Millionen Euro. Der operative Gewinn legte um 14 Prozent auf knapp 123 Millionen Euro zu, was einer Marge von 33,1 Prozent entspricht. Unter dem Strich blieben 73,6 Millionen Euro hängen nach 64 Millionen im Vorquatal. In der Chipbranche wird die Entwicklung wegen der stärkeren Geschäftsschwankungen üblicherweise mit dem Vorquartal verglichen.

Die Übernahme des Waferherstellers durch den taiwanesischen Chip-Zulieferer Globalwafers verzögert sich derweil wegen noch fehlender behördlicher Genehmigungen, wie bereits seit einigen Tagen bekannt ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.