Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 47 Minuten
  • DAX

    18.112,83
    -212,75 (-1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.923,95
    -27,03 (-0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    39.411,21
    +260,91 (+0,67%)
     
  • Gold

    2.338,40
    -6,00 (-0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,0738
    +0,0001 (+0,0107%)
     
  • BTC-EUR

    56.561,42
    -2.015,73 (-3,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.262,26
    +13,14 (+1,05%)
     
  • Öl (Brent)

    81,60
    -0,03 (-0,04%)
     
  • MDAX

    25.504,36
    -199,28 (-0,78%)
     
  • TecDAX

    3.274,95
    -25,68 (-0,78%)
     
  • SDAX

    14.434,13
    -116,18 (-0,80%)
     
  • Nikkei 225

    39.173,15
    +368,50 (+0,95%)
     
  • FTSE 100

    8.283,37
    +1,82 (+0,02%)
     
  • CAC 40

    7.654,56
    -52,33 (-0,68%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.496,82
    -192,54 (-1,09%)
     

Nach Signa-Pleite: Wird jetzt René Benkos Elbtower abgerissen?

Durch die Insolvenz der Signa Prime Selection AG des österreichischen Immobilienunternehmers René Benko wurde der Bau des Elbtowers gestoppt. - Copyright: picture alliance / Jochen Tack | Jochen Tack
Durch die Insolvenz der Signa Prime Selection AG des österreichischen Immobilienunternehmers René Benko wurde der Bau des Elbtowers gestoppt. - Copyright: picture alliance / Jochen Tack | Jochen Tack

Hamburgs Regierungspartei SPD schließt einen Abriss des Elbtowers nicht mehr aus. SPD-Fraktionschef Dirk Kienscherf sagt dazu: "Wir sind verantwortlich. Aber es wird darum gehen, das Grundstück zu verwerten. Es kann sich auch die Frage stellen, ob tatsächlich ein Abriss infrage kommt", zitiert der NDR Kienscherf.

Damit setzt Kienscherf die Alt-Investoren unter Druck, Geld nachzuschießen. Selbst bauen will der Senat nicht: "Wichtig ist nur: Wir werden den Elbtower nicht zu Ende bauen und wir werden keine Steuergelder investieren. Die Stadt ist da in einer sehr guten Verhandlungsposition." Auf keinen Fall solle der Stumpf dauerhaft als Mahnmal des Scheiterns stehen bleiben.

Seit Ende Oktober vergangenen Jahres ruhen die Bauarbeiten auf der Baustelle des Elbtowers in der Hafencity. Die Eigentümerin des Elbtowers ist eine Tochtergesellschaft von René Benkos Unternehmen Signa Prime, das insolvent ist. Das Bauunternehmen, das im Begriff war, den Elbtower zu errichten, erhielt bereits Wochen vor Oktober keine Zahlungen von Benkos Firmen.

Der Insolvenzverwalter sucht seit Monaten nach frischem Geld von Alt- und Neuinvestoren für das Bauprojekt – bisher vergeblich.