Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.628,84
    +106,44 (+0,69%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.315,05
    +29,63 (+0,69%)
     
  • Dow Jones 30

    33.274,15
    +415,12 (+1,26%)
     
  • Gold

    1.987,00
    -10,70 (-0,54%)
     
  • EUR/USD

    1,0847
    -0,0062 (-0,56%)
     
  • Bitcoin EUR

    26.168,29
    +538,48 (+2,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    621,79
    +7,58 (+1,23%)
     
  • Öl (Brent)

    75,70
    +1,33 (+1,79%)
     
  • MDAX

    27.662,94
    +204,15 (+0,74%)
     
  • TecDAX

    3.325,26
    +1,60 (+0,05%)
     
  • SDAX

    13.155,25
    +36,66 (+0,28%)
     
  • Nikkei 225

    28.041,48
    +258,55 (+0,93%)
     
  • FTSE 100

    7.631,74
    +11,31 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    7.322,39
    +59,02 (+0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.221,91
    +208,43 (+1,74%)
     

Shop Apotheke peilt zweistelliges Wachstum und operativen Gewinn an

SEVENUM (dpa-AFX) -Shop Apotheke NL0012044747 rechnet auch im laufenden Jahr mit einem anhaltend hohen Wachstum im Geschäft mit nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten. Der Umsatz in diesem Bereich solle 2023 zwischen 10 und 20 Prozent zulegen, teilte der im SDax DE0009653386 gelistete Arzneimittelversender am Dienstag in Sevenum mit. Im vergangenen Jahr legte diese Größe - wie bereits bekannt - um 17 Prozent auf 1,07 Milliarden Euro zu. Die Prognose liegt damit im Rahmen der Erwartungen der von Bloomberg erfassten Analysten. Dabei will Shop Apotheke aufs Jahr gesehen anders als zuletzt operativ Geld verdienen.

Bei der Marge basierend auf dem um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde ein Wert zwischen 0,5 und 2,5 Prozent erwartet, hieß es weiter. 2022 lag die Gewinnmarge aus den fortgeführten Geschäften noch bei minus 0,3 Prozent, wobei der Wert im dritten und vierten Quartal schon positiv war. Die von Bloomberg befragte Experten hatten bisher mit einem geringen operativen Gewinn gerechnet; gerade das obere Ende der Zielspanne könnte positiv überraschen.