Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.816,90
    -18,90 (-1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    34.715,43
    -560,49 (-1,59%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

Scholz: Hilfspolitik hat Abwärtsspirale verhindert

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der Konjunkturprognose der "Wirtschaftsweisen" sieht Finanzminister Olaf Scholz (SPD) den wirtschaftspolitischen Kurs der Bundesregierung bestätigt. "Die Wirtschaftsweisen geben uns recht: Die entschlossene Hilfspolitik zahlt sich aus", sagte der Vizekanzler am Mittwoch in Berlin. Mit den massiven Hilfen sei es dem Bund gelungen, eine folgenschwere Abwärtsspirale zu verhindern.

"Mein Krisen-Motto ist "you'll never walk alone"", sagte Scholz. Alle seien gefragt, die Infektionszahlen wieder in den Griff zu bekommen. Wirtschaft und Gesundheit stünden dabei nicht im Konflikt. "Ohne Gesundheit ist alles nichts, ohne gesunde Beschäftigte kein Wirtschaftsaufschwung", betonte Scholz.

Die "Wirtschaftsweisen", die den Bund beraten, hatten ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in diesem Jahr angehoben - aber zugleich angesichts der kritischen Corona-Lage vor Rückschlägen gewarnt. Durch die stark steigenden Infektionszahlen bleibe die wirtschaftliche Lage fragil, erklärte der Sachverständigenrat.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.