Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 36 Minuten
  • Nikkei 225

    27.705,19
    -48,18 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • BTC-EUR

    50.016,40
    -841,06 (-1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.450,10
    +11,22 (+0,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     
  • S&P 500

    4.577,10
    +64,06 (+1,42%)
     

Salmonellen: Rückruf für gehackte Haselnüsse bei Norma

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 1 Min.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt vor dem Verzehr gehackter Haselnüsse, die bei Norma verkauft wurden.

Bei Norme gekaufte gehackte Haselnüsse können mit Salmonellen belastet sein (Symbolbild: Getty Images)
Bei Norme gekaufte gehackte Haselnüsse können mit Salmonellen belastet sein (Symbolbild: Getty Images)

Nusskuchen ist gerade jetzt im Herbst zur Nussernte sehr beliebt. Wer gerne mit Nüssen backt, sollte seinen Vorrat derzeit lieber einmal überprüfen. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt aktuell vor der Verwendung gehackter Haselnusskerne, die als Backzutat angeboten werden.

Grund der Warnung ist eine Kontamination mit Salmonellen. Betroffen ist das Produkt Haselnusskerne gehackt & geröstet der Marke Zauberhaft Backen des Herstellers August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG. Die zurückgerufene Charge trägt das Mindesthaltbarkeitsdatum 11.06.2022 und die Losnummer L50357.

Dieses Produkt könnte Salmonellen enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieses Produkt könnte Salmonellen enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Die Haselnusskerne wurden bei der Lebensmittelkette Norma verkauft. Andere bei Norma verkaufte Produkte der August Töpfer GmbH & Co. KG sowie Haselnusskerne anderer Marken, seien von dem Rückruf nicht betroffen, so der Hersteller.

Bitte nicht verzehren!

Aufgrund der Gesundheitsgefahr wird vom Verzehr der Produkte dringend abgeraten.

Salmonellen können schwere Durchfallerkrankungen, Erbrechen und Bauchschmerzen auslösen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die diese Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen.

Kunden, die das hier genannte Produkt gekauft haben, können es in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Video: Mangelhafte Schutzwirkung - FFP2 Atemschutzmaske zurückgerufen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.