Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 53 Minuten
  • Nikkei 225

    28.307,49
    -327,72 (-1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    30.303,17
    -633,83 (-2,05%)
     
  • BTC-EUR

    25.537,99
    -1.387,48 (-5,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    622,08
    -17,83 (-2,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.270,60
    -355,47 (-2,61%)
     
  • S&P 500

    3.750,77
    -98,85 (-2,57%)
     

Söder warnt Union vor Kanzlerkandidatenkür in der Corona-Krise

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - CSU-Chef Markus Söder hat die Union vor einer Kür ihres Kanzlerkandidaten in der Corona-Krise gewarnt. "Es wäre mitten in der Pandemie meiner Meinung nach falsch. Erst nach dem Abklingen, beziehungsweise im Frühjahr, wenn wieder Land in Sicht ist, macht es Sinn, diese personelle Entscheidung zu treffen", sagte der bayerische Ministerpräsident der Deutschen Presse-Agentur in München. Gegenüber einem Frühstart vor den Landtagswahlen im März sei er skeptisch.

"Für die Menschen ist es im Moment unwichtig, ob es im Januar eine Entscheidung über die Kanzlerkandidatur gibt", sagte Söder. Die Politik sollte sich jetzt erstmal auf die Bekämpfung der Pandemie konzentrieren. "Für alles andere ist danach genügend Zeit." Auch aus wahlstrategischen Gründen sei für CDU und CSU in dieser Frage Geduld gefragt: "Ich glaube, es kommt nicht darauf an, die schnellste Entscheidung zu treffen, sondern die beste."