Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 5 Minuten

Russwurm soll zwei weitere Jahre Industrieverband BDI leiten

BERLIN (dpa-AFX) - Siegfried Russwurm soll zwei weitere Jahre an der Spitze des einflussreichen Industrieverbandes BDI stehen. Präsidium und Vorstand des Bundesverbandes der Deutschen Industrie schlugen Russwurm einstimmig zur Wiederwahl vor, wie der BDI am Montag in Berlin mitteilte. Russwurm soll auf der Mitgliederversammlung am 28. November gewählt werden. Seine erste Amtsperiode läuft turnusgemäß Ende des Jahres aus; die neue zweijährige Amtszeit soll am 1. Januar 2023 beginnen.

Der 58-Jährige Diplom-Ingenieur und frühere Siemens <DE0007236101>-Vorstand Russwurm ist seit Anfang 2021 Präsident des BDI. Der Verband bündelt die verschiedenen Branchen der deutschen Wirtschaft unter einem Dach. Die 40 Branchenverbände im BDI vertreten nach eigenen Angaben die Interessen von rund 100 000 Unternehmen mit etwa acht Millionen Beschäftigten.

Zudem beriefen Präsidium und Vorstand des BDI Tanja Gönner zur neuen Hauptgeschäftsführerin. Sie tritt im Laufe des zweiten Halbjahrs die Nachfolge von Joachim Lang an, der das Amt zum 31. Mai auf eigenen Wunsch niedergelegt hat, wie es hieß. Mit der CDU-Politikerin Gönner, einst Ministerin in der Landesregierung von Baden-Württemberg und seit 2012 der Vorstandssprecherin Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), führt erstmals eine Frau die Geschäfte des BDI.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.