Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,58 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    54.985,90
    +1.224,20 (+2,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.250,24
    +51,67 (+4,31%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,02 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,16 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Russlands wirtschaftliche Probleme haben zu einer Flut von Bargeld geführt und einen Immobilienboom in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgelöst

Der russische Präsident Wladimir Putin muss weiterhin mit wirtschaftlichen Problemen des Landes rechnen. - Copyright: Sergei Karpukh/Reuters
Der russische Präsident Wladimir Putin muss weiterhin mit wirtschaftlichen Problemen des Landes rechnen. - Copyright: Sergei Karpukh/Reuters

Die schwierige wirtschaftliche Lage Russlands hat dessen Beziehungen zu den Vereinigten Arabischen Emiraten vertieft. In der Folge fließt vermehrt Bargeld aus Russland in die Märkte.

Die Sanktionen und Handelsbeschränkungen haben die russische Wirtschaft schwer belastet, sie haben das Land von Milliarden seiner ausländischen Reserven abgeschnitten und seinen Energiehandel beeinträchtigt.

Dennoch verkauft Russland nach wie vor reichlich Öl und bietet "befreundeten" Nationen saftige Preisnachlässe an. Diese haben Händler in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) dazu veranlasst, mehr russisches Öl und Gold zu Discountpreisen zu kaufen als je zuvor, was dem Land im Nahen Osten einen enormen Reichtum beschert hat.

Russische Oligarchen bringen viel Bargeld mit in die Vereinigten Arabischen Emirate

Nach Angaben von Kpler, die das Wall Street Journal am Montag zitierte, kauften die VAE im vergangenen Jahr eine Rekordmenge von 60 Millionen Barrel russisches Öl. Gleichzeitig stiegen die Käufe von russischem Gold von Februar 2022 bis März dieses Jahres auf vier Milliarden US-Dollar, gegenüber nur 61 Millionen US-Dollar im Jahr 2021, wie die Daten von ImportGenius zeigen.

WERBUNG

In der Zwischenzeit haben die Russen, die wegen Putins Krieg in der Ukraine aus ihrem Land fliehen, dazu geführt, dass die VAE einen Zustrom von Einwanderern verzeichnen, darunter reiche russische Oligarchen, die den lokalen Markt mit Bargeld und Investitionskapital überschwemmen. Daten von Capital Economics zeigen, dass der Zustrom von Devisen in das Land seit Mai letzten Jahres monatlich um etwa 20 Prozent gestiegen ist.

Wohlhabende russische Einwanderer treiben auch den heißen Wohnungsmarkt in Dubai an. Wie das Immobilienunternehmen Betterhomes dem Journal mitteilte, waren Russen im letzten Quartal die drittgrößte Gruppe von Immobilienkäufern in Dubai, während sie 2021 noch die neuntgrößte Gruppe waren.

Die russische Wirtschaft befindet sich derweil in einem Zustand des Aufruhrs. Wie das russische Finanzministerium im Februar mitteilte, sind die Öl- und Gaseinnahmen des Landes um etwa 50 Prozent eingebrochen. Der Kreml hat außerdem mit einem Haushaltsdefizit von 42 Milliarden Dollar zu kämpfen, während er versucht, die wachsenden Kosten seiner "speziellen Militäroperation" in der Ukraine auszugleichen.

Experten zufolge wird sich die Verlagerung von Kapital aus Russland in Nachbarländer wie Polen und weiter entfernte Länder wie die VAE langfristig fortsetzen, da das Vertrauen in Putin, das Leben der russischen Bürger zu verbessern, schwindet. Wohlhabende Oligarchen und gewöhnliche russische Arbeiter werden wahrscheinlich auch nach dem Ende des Krieges in der Ukraine nicht in das Land zurückkehren, erfuhr Insider von zwei Forscher aus Yale.

Lesen Sie den Originalartikel auf Business Insider