Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.920,69
    -135,65 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.669,54
    -35,31 (-0,95%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,16 (+1,85%)
     
  • Gold

    1.698,20
    -2,50 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1916
    -0,0063 (-0,52%)
     
  • BTC-EUR

    42.542,89
    +1.107,75 (+2,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    982,93
    +39,75 (+4,21%)
     
  • Öl (Brent)

    66,28
    +2,45 (+3,84%)
     
  • MDAX

    30.716,51
    -592,70 (-1,89%)
     
  • TecDAX

    3.220,26
    -50,32 (-1,54%)
     
  • SDAX

    14.708,13
    -288,21 (-1,92%)
     
  • Nikkei 225

    28.864,32
    -65,78 (-0,23%)
     
  • FTSE 100

    6.630,52
    -20,36 (-0,31%)
     
  • CAC 40

    5.782,65
    -48,00 (-0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,68 (+1,55%)
     

Rumänien öffnet Schulen teilweise

·Lesedauer: 1 Min.

BUKAREST (dpa-AFX) - In Rumänien sollen von diesem Montag an die Schulen und Kindergärten nach deren Schließung wegen der Corona-Pandemie teilweise wieder geöffnet werden. Staatspräsident Klaus Iohannis kündigte am Dienstag an, dass "die meisten Kinder" ab nächster Woche Präsenzunterricht bekommen würden. Je nach Inzidenz des Virus Sars-CoV-2 werde die Schulöffnung aber lokal unterschiedlich gehandhabt: Entweder für alle, oder nur für die Grundschüler, oder auch für die Schüler aus höheren Klassen. Bei sehr hohen Inzidenzzahlen in einzelnen Orten könnten Schulen auch ganz geschlossen werden. Rumänien gehörte zuletzt mit einer landesweiten Inzidenz von 90,2 pro 100 000 Einwohnern zu den weniger von der Pandemie betroffenen Ländern Europas.