Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 45 Minuten

ROUNDUP/Schweizer Ministerin: Stichtag Grenzöffnung aus Rücksicht auf Frankreich

BERN (dpa-AFX) - Der 15. Juni als Stichtag für das Ende der Grenzkontrollen zwischen Deutschland und drei Nachbarländern ist nach Schweizer Angaben aus Rücksicht auf Frankreich gewählt worden. Insbesondere Österreich hätte sich auch ein früheres Datum vorstellen können, sagte die Schweizer Justizministerin Karin Keller-Sutter am Mittwoch in Bern. "Letztlich macht es Sinn, wenn diese vier Staaten gemeinsam einen Nenner finden." Dafür habe nicht zuletzt Deutschland plädiert.

In der Übergangsphase vom 15. Mai bis Mitte Juni seien noch viele Detailfragen zu klären, so die Ministerin. Das gelte für den Kreis der Personen, die mit triftigem Grund die nun nur noch stichprobenartig kontrollierten Grenzen überqueren dürften. Dies gelte aber auch für die Anlässe, die einen solchen Grund darstellten. So sollen sich auch Paare wieder besuchen dürfen. Eine eher oberflächliche Facebook <US30303M1027>-Bekanntschaft reiche dafür aber nicht aus, so Keller-Sutter. Entsprechende Klärungen und Absprachen unter den vier Staaten erwartet die Schweiz bis zum Wochenende.

Ab dem 15. Juni ist die wegen der Corona-Krise seit März strikt kontrollierte und nur mit gutem Grund passierbare Grenze zwischen Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz wieder offen. Bedingung ist, dass die pandemische Entwicklung positiv bleibt.